Kinderwagen im Vogelsberg geklaut

+

"Zweisitzer" aus Hinterhof in Alsfeld im Wert von 250 Euro gestohlen.

Alsfeld.Zwischen Montag, 20 Uhr und Dienstag, 6 Uhr entwendeten unbekannte Diebe einen schwarzen Kinderwagen aus einem Hinterhof in der Schillerstraße in Alsfeld. Der Zweisitzwagen, der Marke "Hauck" hat einen Wert von circa 250 Euro.Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 9 74 - 0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Krad gestohlen

Lauterbach. In der Wallenröder Straße in Reuters entwendete ein bisher unbekannter Dieb am Dienstag, zwischen 12 Uhr und 12:30 Uhr ein gelbes Krad, der Marke "Suzuki". Der Täter knackte das Schloss des Kraftrades und fuhr mit seiner Beute im Wert von circa 1500 Euro davon. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer (0 66 41) 9 71 - 0 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Laubsauger entwendet

Schotten. Am Dienstag wurde in der Zeit von 12 Uhr bis 12:30 Uhr in der Straße "An der Drachenwiese" in Schotten ein Laubsauger gestohlen. Die Maschine der Marke "Stihl" war kurz zuvor an der Garage angelehnt abgestellt worden. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 500 Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet der Polizeiposten Schotten unter der Rufnummer (0 60 44) 98 90 90 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

Während andere ihre Handys zückten und filmten, stoppte der Feldwebelanwärter einen 21 Jahre alten Schläger
Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über das Thema Tattoos.
Pro und Contra: Tattoos oder keine Tattoos?

Explodiertes Auto in Fulda: Ursache geklärt

Ventil auf Heizstrahler von Gasflasche heruntergedrückt: Gas strömt ins Fahrzeuginnere
Explodiertes Auto in Fulda: Ursache geklärt

240 Mitarbeiter von Insolvenz der  "Herbert Maschinenbau" in Hünfeld betroffen

Automobilzulieferer informiert in einer Pressemitteilung über die Situation: Betrieb läuft weiter
240 Mitarbeiter von Insolvenz der  "Herbert Maschinenbau" in Hünfeld betroffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.