Februar im „CineStar Fulda

Vom Kinderfilm über Action bis zur deutschen Komödie

Fulda. Komödie, Action, Kinderfilm – das „CineStar” in Fulda bietet auch im Februar wieder Kino für jeden Geschmack an. Los geht es mit „Timm Thaler”, der ab dem 2. Februar zu sehen ist. 1979 wurde die Serie gedreht, die nun den Weg auf die Kinoleinwand gefunden hat. Timms Lachen ist so bezaubernd, dass der böse Baron Lefuet ihm dieses abkaufen will. Als Gegenleistung soll Timm ab sofort jede Wette gewinnen. Doch was ist ein Leben ohne Lachen? Gemeinsam mit seinen Freunden Ida und Kreschimir macht sich der Junge auf, sein Lachen zurückzugewinnen.

„Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen” handelt von drei Afroamerikanerinnen, deren Namen kaum jemand kennt. Doch dem Einfluss der NASA-Mathematerinnen Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughan (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monáe) ist es zu verdanken, dass die erste Mond-Mission sicher und erfolgreich verlief. Der Film von Theodore Melfi beruht auf wahren Begebenheiten. Die Fortsetzung der „Ring”-Horrorfilm-Reihe startet mit „Rings” ebenfalls am 2. Februar im „CineStar Fulda”. 13 Jahre später versuchen eine Frau und ein Wissenschafter, dem dunklen Rätsel des Mädchens Samara auf die Spur zu kommen.

„Live by Night” heißt der neue Film von und mit Ben Affleck. Dieser spielt den Polzistensohn Joe im Boston der Zwanziger Jahre. Joe gerät immer tiefer in die Unterwelt und als er einem mächtigen Gangsterboss Geld und Braut raubt, wird alles noch schlimmer. Mit Rache, Liebe und Gewalt geht Joes Reise durch die Unterwelt. Filmstart in Fulda ist am 2. Februar.

Live-Übertragungen von Konzerten, Opern und Ballett gehören zum festen Repertoire des „CineStar”. Das Ballett „Schwanensee” mit der Musik von Peter I. Tschaikowsky kommt am 5. Februar um 16 Uhr live aus dem weltberühmten „Bolschoi Theater” auf die Fuldaer Kinoleinwand. Tickets kosten 24,50 Euro. Live aus der „Metropolitan Opera” in New York wird am 25. Februar um 19 Uhr die Oper „Rusalka” von Antonin Dvorak nach Fulda übertragen. Tickets hierfür kosten 29,50 Euro.

Die nächste „CineLady”-Veranstaltung findet am 8. Februar um 19.45 Uhr statt. Gezeigt wird „50 Shades of Grey – Gefährliche Liebe”, der zweite Teil der Roman-Trilogie. Anastasia beendet die Beziehung zu Christian. Aber ihr Verlangen nach ihm ist zu groß – und so beginnt eine neue Affäre, in der wieder Grenzen überschritten werden. Offizieller Filmstart ist am 9. Februar. „John Wick Chapter Two” ist ein Actionfilm, in dem Keanu Reeves alias John Wick in Rom einer international agierenden Organisation von Auftragskillern entgegentreten muss. Dr Blockbuster wird am 15. Februar um 20.15 Uhr in der Reihe „Action Heroes” im Fuldaer „CineStar” gezeigt.

In der „CineStar”-Reihe „Happy Family” steht am 12. Februar ein großes Kino-Kinderfest auf dem Programm. Zum Film „Lego Batman” erwartet die jungen Besucher Batman, der Joker, Spiele und mehr rund um den neuen „Lego”-Film. Erwachsene, die Kinder unter zwölf Jahren begleiten, zahlen selbst auch nur den Kinderpreis. Gleiches gilt am 19. Februar bei der „Happy Family”-Vorpremiere von „Bibi & Tina – Tohuwabohu total”. Regisseur Detlev Buck hat die junge Riege um Lina Larissa Strahl (Bibi) und Lisa-Marie Kowoll (Tina) wieder einmal um sich geschart – dem Vernehmen nach allerdings zu m vierten und letzten Mal. „Schloss Falkenstein” wird renoviert, was Graf Falko an den Rand der Verzweiflung führt. Denn der Architekt ist ein Mann, dessen Ähnlichkeit mit Donald Trump nicht zu übersehen ist. Tinas Freund Alex möchte ein Musikfestival veranstalten und Gauner wollen ein untergetauchtes Mädchen entführen – erwischen aber versehentlich Tina. Um Ordnung ins Chaos zu bringen, müssen alle Kräfte zusammenarbeiten – und Hexerei hilft dabei nur bedingt. Offizieller Filmstart ist am 23. Februar.

Auf einer wahren Begebenheit beruht der Film „Boston”, der am 23. Februar in Fulda anläuft. Nach den Attentaten beim „Boston Marathon” im Jahr 2013 mit Toten und Verletzten müssen Polizei und Rettungskräfte versuchen, Ordnung ins Chaos zu bringen. „Boston” basiert auf den Erinnerungen von Ed Davis, dem Bostoner Polizeichef. Als Schauspieler sind Mark Wahlberg, Kevin Bacon und John Goodman mit von der Partie.

Alle Neustarts

2. Februar

• Timm Thaler

• Hidden Figures

• Rings

• Live by Night

9. Februar

• The Girl with All the Gifts

• Den Sternen so nah

• Lego Batman (2D+3D)

• Fifty Shades Of Grey 2

16. Februar

• Schatz, nimm Du sie!

• Recep Ivedik 5 (OmU)

• John Wick 2

• T2 Trainspotting

23. Februar

• Bibi und Tina 4

• A Cure for Wellness

• Boston

Weitere Informationen gibt es unter www.cinestar.de im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Die "Fuldaer Tafel" hat keinen Mangel an Weihnachtsgeschenk-Spenden. Die rund 950 Kinder, die die Tafel als Kunden hat, werden sich freuen.
Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Eichenzell: 14.000 Euro Schaden bei nächtlicher Spritztour

Heute früh, 8. Dezember, kam es gegen 4.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Eichenzell.
Eichenzell: 14.000 Euro Schaden bei nächtlicher Spritztour

Weihnachtliche Artistik: Fuldaer Weihnachts-Circus mit neuem Showprogramm

Vom 21. Dezember bis zum 6. Januar gastiert der Fuldaer Weihnachtscircus wieder auf dem Fuldaer Messegelände.
Weihnachtliche Artistik: Fuldaer Weihnachts-Circus mit neuem Showprogramm

Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

40-jähriger Lauftrainer wird hervorragender Zweiter beim "Ultra Africa Race" / Beeindruckende Begegnungen 
Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.