Kino-Scout-Bewertung: „Jigsaw - Saw 8“

Fulda aktuell-Kinoscout Matthias Kramer hat sich den Horrorfilm „Jigsaw - Saw 8“ angesehen.

von Matthias Kramer

Der psychopathische Serienmörder „Jigsaw“ (Tobin Bell) gilt schon seit Jahren als tot. Plötzlich tauchen in der Stadt wieder Leichen auf, welche auf Jigsaws Mordschema hindeuten. Treibt etwa ein Nachahmungstäter sein Unwesen? Vor sieben Jahren kam mit „Saw VII“ der angeblich letzte „Saw“-Teil in die Kinos und stellte das Ende der überaus erfolgreichen Filmreihe dar. Doch Hollywood wäre nicht Hollywood, wenn es nicht aus jedem Franchise den letzten Cent rausquetschen würde. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis auch Jigsaw wieder aus seinem Ruhestand geholt werden würde. Schließlich sind Freddy Krüger, Jason und Co. ja ebenfalls schon mehrmals (erfolgreich) wiederbelebt worden.

Im Falle von „Saw 8“ hat die längere Pause auf jeden Fall gut getan. Zwar wird das Rad hier nicht neu erfunden, dennoch wurde mal etwas frischer Wind in das „Saw“-Universum geblasen. Neben ein einigen neuen Ideen bekommt man hier nun auch etwas schwarzen Humor geboten. So hebt sich der Film dann doch positiv von den letzten Teilen ab, welcher ja immer schwächer geworden sind und kaum noch Neues geboten haben. Dennoch bekommt man hier natürlich wieder das typische „Saw“-Feeling geboten: Eine dreckige Atmosphäre, blutig-brutale Folterszenen und einige überraschende Wendungen in der Handlung. Storytechnisch darf man allerdings, wie schon bei den Vorgängern, keine Wunder erwarten, auch wenn das ganze wieder recht kurzweilig ausgefallen ist.

Schauspielerisch befindet sich der Film ebenfalls eher in der B-Liga. Nettes Revival der „Saw“-Reihe: Kurzweilig, unterhaltsam, blutig und fies. Fans kommen hier definitiv auf ihre Kosten, aber auch „Neulinge“ dürfen ruhig einen Blick riskieren.

Kino-Scout-Bewertung:

Regie: Michael und Peter Spierig

Darsteller: Tobin Bell, Matt Passmore, Callum Keith Rennie

Bundesstart: 26.10.2017

FSK: 18 Jahre

Kino-Scout- Bewertung: vier von fünf Sterne

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Fulda

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Opfer eines Raubes im Bahnhof Fulda wurde gestern Vormittag (19.10.) gegen 11 Uhr eine 74-jährige Frau aus Seligenstadt.
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Stadtführung für Heimatliebende und Wissbegierige
Fulda

Stadtführung für Heimatliebende und Wissbegierige

Ein Rundgang durch Barockviertel und Altstadt: Auf Spurensuche nach Herkunft und Bedeutung von Sprichwörtern.
Stadtführung für Heimatliebende und Wissbegierige
Mehr als Prügeln: Live-Box-Workshop mit Mario Dimitroff im „CineStar“
Fulda

Mehr als Prügeln: Live-Box-Workshop mit Mario Dimitroff im „CineStar“

Am morgigen Sonntag findet im CineStar Fulda ein Live-Workshop mit dem Fuldaer Boxer Mario Dimitroff statt.
Mehr als Prügeln: Live-Box-Workshop mit Mario Dimitroff im „CineStar“
Einblicke in die Arbeit der osthessischen Polizei: "Der Polizei auf der Spur"
Fulda

Einblicke in die Arbeit der osthessischen Polizei: "Der Polizei auf der Spur"

Erstmals veranstaltete das Polizeipräsidium Osthessen am vergangenen Freitag (26.06.) eine Berufsinformationsveranstaltung für Interessierte am Polizeiberuf.
Einblicke in die Arbeit der osthessischen Polizei: "Der Polizei auf der Spur"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.