Kinoscout: "Guardians of the Galaxy Vol. 2" (Kritik 2)

Kinoscout Jan-Philip Paar schreibt über den neuen Streifen aus dem Hause Marvel.

„Guardians of the Galaxy Volume 2“ ist der zweite Teil seiner Reihe aus dem Hause „Marvel“. Es handelt sich um einen Science-Fiction-Actionfilm. Es geht um die Geschichte von Peter Quill dem „Star-Lord“ und seine 4, im ersten Teil verfeindete doch dann befreundete, Freunde.

Diese sind Gamora, eine grüne Attentäterin mit einer harten Vergangenheit und Peters Freundin, Drax, ein weiterer Außerirdischer, welcher einen ganz speziellen Humor und ein großes Herz hat und Roccat, ein genmanipulierter Waschbär, welcher mit (Baby) Groot, eine Art Baum, der in jedem ach so actionreicchen Moment den Zuschauer zum Lachen bringt, den Guardians beigetreten ist. Im zweiten Teil werden viele Fragen aus dem ersten Teil geklärt und noch vieles mehr. Es tauchen etliche alte aber auch neue Charaktere mit interessanter Geschichte auf. Aus weiteren Feinden werden Freunde und anders herum. Anfangs nicht gewürdigte Charaktere werden zu Helden, die wichtig für das ausgehen der Geschichte sind! Ich möchte aber nicht zu viel verraten da es die Spannung rauben würde.

Die Hauptdarsteller haben ihre Rolle wie im ersten Teil perfekt und überzeugend dargestellt. Die deutsche Synchronisation ist perfekt. Der rote Faden ist von der ersten Minute bis zum Schließen des Vorhanges gegeben. Als Zuschauer hat man richtig mitgefiebert und herzlich gelacht.

Man hat viel gelacht, aber nicht weil der Film albern ist, sondern wegen der echt guten Situationskomik und dem besonderen Charakter der Hauptpersonen. Das Team der „Guardians“ ist eben als Familie zusammengeschweißt und hält auch zusammen trotz typischer familiäre Problematiken. Der Film hat eine Spitzen-Kameraführung und eine Eins-A Kulisse, die 3D-Version des Films gibt einem das Gefühl noch näher am Geschehen zu sein. Wie schon im ersten Teil besteht die Filmmusik aus Klassikern, die den Film auch interessant für „ältere“ Leute machen.

Ein Tipp meinerseits: Wenn Sie in den Film gehen wollen muss man ihn bis zum Ende sehen. Es ist ja mittlerweile typisch für „Marvel“: Ankündigungen als auch weitere Filmsequenzen im Abspann einzubauen, deswegen bitte ich Sie, bis zur letzten Sekunde sitzen zu bleiben und diesen perfekten Film zu genießen. Wie man anhand dieses Textes erkennen kann bin ich hin und weg! So viel kann ich schon verraten: man darf sich auf einen dritten Teil dieser Reihe freuen. Viel Spaß beim Ansehen des Filmes!

Regie:

James Gunn

Darsteller:

Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista

Bundesstart:

27. April 2017

FSK:

12 Jahre

Kino-Scout-Bewertung:

5 von 5 Sternen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sexuelle Belästigung im Zug nach Fulda: Fahndung nach Täter erfolgreich

Die Bundespolizei erwischte jetzt den Mann, der eine 17-Jährige vor einer Woche im Zug von Hünfeld nach Fulda sexuell belästigt hatte.
Sexuelle Belästigung im Zug nach Fulda: Fahndung nach Täter erfolgreich

Blick hinter die Kulissen der Musical-AG der USH in Hilders

Fulda aktuell schaut hinter die Kulissen der Musical- AG in Hilders.
Blick hinter die Kulissen der Musical-AG der USH in Hilders

Mambo KingX rocken das Autohaus-Wohnzimmer

Wohnzimmer-Konzert im Autohaus "Volkswagen Zentrum Fulda" am Freitagabend.
Mambo KingX rocken das Autohaus-Wohnzimmer

Osthessische Buslotsen beweisen ihre Kompetenz 

Antonia Vollmer (Lichtbergschule Eiterfeld) wird Zweite bei Landeswettbewerb, Klara Fischer (Wigbertschule Hünfeld) belegt vierten Platz 
Osthessische Buslotsen beweisen ihre Kompetenz 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.