Kinoscout Matthias Kramer bewertet „Trainspotting 2“

Kinoscout Matthias Kramer schreibt über den zweiten Teil von "Trainspotting, der gestern Abend im "CineStar Fulda" anlief.

Nach 20 Jahren kehrt der Ex-Junkie Renton (Ewan Mcgregor) in seine Heimatstadt zurück. Dort trifft er auf seine alten Kumpels Spud (Ewen Bremner) und Sick Boy (Jonny Lee Miller), welche sich mit allerlei Gaunereien über Wasser halten. Doch dann bricht der psychopathische Begbie (Robert Carlyle) aus dem Gefängnis aus, welcher damals von Renton um viel Geld betrogen wurde und nun auf Rache sinnt. Ein neues, abgefahrenes Abenteuer beginnt…

Vor 20 Jahren schuf Regisseur und Oscar-Preisträger Danny Boyle mit „Trainspotting“ einen äußerst ungewöhnlichen, dafür aber umso genialeren Kultfilm, der die Regeln des herkömmlichen Mainstream-Kinos ordentlich auf den Kopf stellte. Jetzt kehrt er, zusammen mit den Original-Darstellern von damals, zurück und liefert eine nicht minder gelungene Fortsetzung ab. Wie schon Teil 1 ist auch das Sequel ein wilder, wunderbar durchgeknallter Streifen mit vielen verrückten Ideen und kultigen Dialogen. Erneut gelingt dem Regisseur ein genialer Wechsel zwischen ernsten und spaßigen Szenen. Der Humor ist dabei natürlich wieder herrlich unkorrekt und dreckig. Genau wie in Teil 1 wurden viele unkonventionelle Stilmittel sowie optisch tolle Bilder eingesetzt. Abgerundet wird der Film durch einen perfekten Soundtrack. Vor allem aber ist es klasse, dass die Original Darsteller aus Teil 1 hier wieder mit dabei sind. Denn diese spielen sichtlich mit Freude und, trotz des fortgeschrittenen Alters, genauso gut wie im Original. Besonders Robert Carlyle stiehlt hier wieder allen die Show. Aber auch Ewan McGregor hat schon lange nicht mehr so gut gespielt.

„Trainspotting 2“ macht einfach nur Spaß und ist eine gelungene Abwechslung zu den sonstigen Hollywood-Mainstream-Fließband-Produktionen, da er einfach erfrischend anders ist. Und für Fans von Teil 1 ist dieser hier sowieso Pflicht!

Kinoscout-Bewertung

5 von 5 Sternen

Regie: Danny Boyle

Darsteller: Ewan Mcgregor, Jonny Lee Miller, Robert Carlyle, Ewen Bremner

Bundesstart: 16.02.2017

FSK: 16 Jahre

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„R+S Group“  spendet 20.000 Euro für Kinderklinik am Klinikum Fulda

Große Freude in der Fuldaer Kinderklinik: Pädiatrische Nachsorge für einige Zeit durch "R+S"-Spende gesichert.
„R+S Group“  spendet 20.000 Euro für Kinderklinik am Klinikum Fulda

100.000 Euro an Vereine: Nur Gewinner beim Wettbewerb der RhönEnergie Fulda

Am gestrigen Dienstag wurden die 25 Gewinner-Vereine des "RhönEnergie Fulda"-Wettbewerbs "Mein Versorger – mein Verein" geehrt.
100.000 Euro an Vereine: Nur Gewinner beim Wettbewerb der RhönEnergie Fulda

Wegen Spurwechsel: drei Fahrzeuge beschädigt, drei Personen in Fulda verletzt

Fatale Folgen hatte ein Fehler beim Spurwechsel am Montag in Fulda: drei Personen wurden dabei verletzt
Wegen Spurwechsel: drei Fahrzeuge beschädigt, drei Personen in Fulda verletzt

Vorfahrt genommen: Motorradfahrer aus Hofbieber schwer verletzt

Eine Vorfahrtsverletzung verursachte einen schweren Unfall zwischen Petersberg und Horwieden.
Vorfahrt genommen: Motorradfahrer aus Hofbieber schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.