Kirchendieb gefasst: Altarbibel und weitere sakrale Gegenstände geklaut

Der Kirchendieb, welcher seit einigen Tagen verschiedene sakrale Gegenstände entwendet hat, wurde nun von der Polizei gefasst.

Burghaun - Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatte ein bis dahin unbekannter Dieb um die Mittagszeit aus der Kirche in Hünhan zwei sakrale Gegenstände entwendet (wir berichteten). Am Donnerstagvormittag (27.12.) fiel in der Kirche in der Stadtstraße in Burghaun ein junger Mann auf, der die Altarbibel in seinen Rucksack gepackt und in der Kirche gemütlich gefrühstückt hatte.

Als er auf sein Verhalten angesprochen wurde, verließ er fluchtartig die Kirche. Dabei führte er einen etwa zwei Meter langen Wanderstab mit sich. Aufgrund von Zeugenaussagen gelang es den Beamten der Polizeistation Hünfeld den Dieb noch am selben Tag zu identifizieren und seinen Aufenthaltsort in einem Hünfelder Stadtteil zu ermitteln.

Dort fanden sie neben der Bibel aus Burghaun auch die sakralen Gegenstände, die er in den Tagen zuvor aus zwei weiteren Kirchen in Hünhan und Hünfeld-Rückers gestohlen hatte. Das Motiv, des als Betäubungsmittelkonsumenten bekannten 19-Jährigen, ist noch nicht bekannt.

Update: Der Krichendieb schlägt wieder zu: 19 Jahre alter Hünfelder "Kirchendieb" hat wieder zugeschlagen

Rubriklistenbild: © Pixabay

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Motorradunfall bei Petersberg

Ein Motorradfahrer erlag heute Nachmittag nach einem Verkehrsunfall zwischen Petersberg und Margretenhaun noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.
Tödlicher Motorradunfall bei Petersberg

20-Jähriger will auf Güterzug von Fulda nach Kassel fahren

Zug wird 500 Meter hinter Bahnhof Fulda gestoppt / Junger Syrer unverletzt
20-Jähriger will auf Güterzug von Fulda nach Kassel fahren

"Goodyear" investiert und streicht zugleich 1.100 Jobs in Fulda und Hanau

Reifenhersteller präsentiert Pläne für seine beiden Standorte in Fulda und Hanau
"Goodyear" investiert und streicht zugleich 1.100 Jobs in Fulda und Hanau

Auf der B 84 zur Welt gekommen: Papa war Geburtshelfer

Felix erblickte am Sonntag mitten auf der Bundesstraße zwischen Rasdorf und Großenbach das Licht der Welt
Auf der B 84 zur Welt gekommen: Papa war Geburtshelfer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.