1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Kirchplatz wird zum Zentrum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Landrat Bernd Woide berreicht Frderbescheid ber 105.031 Euro fr die Neugestaltung des Kirchplatzes in Hofbieber Hofbieber / Fu

Landrat Bernd Woide berreicht Frderbescheid ber 105.031 Euro fr die Neugestaltung des Kirchplatzes in Hofbieber

Hofbieber / Fulda. Mit finanzieller Untersttzung der Dorferneuerung soll der Kirchplatz in Langenbieber zu einem klassischen Dorfplatz ausgebaut werden. Auf 147.000 Euro sind die Baukosten fr die Umgestaltung des alten Kirchplatzes veranschlagt, Landrat Bernd Woide konnte jetzt einen Bewilligungsbescheid mit einem Zuschuss von 105.031 Euro aus Mitteln der Dorferneuerung an Brgermeister Markus Schafft berreichen.

Durch die Einbeziehung des vorgelagerten Straenraumes bis hin zur Bieber wird der neue Dorfplatz eine deutliche optische und funktionale Erweiterung erfahren. Nach den Plnen des Landschaftsarchitekten Ulrich Gropp entsteht eine Flche, die Wrde ausstrahlt und gleichzeitig zu drflichen Festen wie zum einfachen Verweilen einldt. Brgermeister Schafft sieht das neue Zentrum von Langenbieber als einen Platz des gelebten Miteinanders von Brgern, Gemeinde und Kirche. Es sei ungewhnlich, aus einer Flche, die mehreren Eigentmern gehre, einen Platz fr alle zu planen und so eine wirkliche Ortsmitte zu schaffen.

Fr Landrat Woide ist die Erweiterung des Kirchplatzes zu einem Identifikationspunkt in der historischen Mitte Langenbiebers gleichsam ein zukunftsweisendes Projekt. Der Platz bringt drfliche und christliche Werte zum Ausdruck. Hier um die Kirche liegt das Zentrum, hier kann sich jetzt und zuknftig drfliches Leben entwickeln. Nach der Frderung des modernen Kombinationsgebudes habe sich die Dorferneuerung mit dem Kirchplatz nun wieder auf ein eher klassisches Projekt konzentriert. Sie zeige damit eine hohe Flexibilitt, wenn es darum gehe, den Drfern der Region individuelle Wege in die Zukunft zu ffnen.

In Langenbieber htten die Projekte der Dorferneuerung eindrucksvoll dazu beigetragen, dass der Ort deutlich an Attraktivitt und Lebensqualitt gewonnen habe. Zukunftsfhige Drfer zeichneten sich dadurch aus, dass sie einen inneren Zusammenhalt aufwiesen, fhrte Landrat Woide weiter aus. Und dieser Zusammenhalt wird in besonderem Mae gefrdert durch die Erhaltung und Schaffung von Einrichtungen, an denen drfliches Leben stattfinden kann. Durch das erhebliche Ma an Eigenleistung, das die Brger fr ihren Ort aufgebracht htten, habe sich zudem ein starkes drfliches Bewusstsein herausgebildet.

Auch Ortsvorsteher Markus Klber sieht in der Neugestaltung des Dorfplatzes einen wichtigen Beitrag fr die Strkung des Dorflebens. Gleichzeitig blickt er gespannt auf das nchste und letzte Projekt der Dorferneuerung in Langenbieber die Sanierung des alten Backhauses mit Herstellung eines Erlebnis-Weges zwischen Backhaus und Dorfplatz.

Auch interessant

Kommentare