Mit Klappmesser bedroht: Unbekannte überfallen Taxifahrer

Die Bundespolizei am Standort Eschwege hat Investitionen von 9 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt in Aussicht. Foto: Archiv

Zwei unbekannte Männer haben heute in Fulda einen 38-Jährigen Mann in seinem Taxi überfallen und sich seither auf der Flucht

Fulda. Am 28. Januar, um 13.40 Uhr, kam es in Fulda zu einem Überfall auf einen 38-jährigen Taxifahrer. Zwei bislang unbekannte Täter machten am Straßenrand in der Kinzigstraße durch Winken auf sich aufmerksam. Daraufhin hielt der Taxifahrer an um die beiden als Fahrgäste aufzunehmen. Kurz danach wurde der Taxifahrer unter Vorhalt von einem Klappmesser aufgefordert sein Bargeld herauszugeben.

Der Taxifahrer kam der Forderung der Täter nach und händigte den beiden ca. 25 Jahre alten Männern einen geringen Bargeldbetrag aus. Die Täter flüchteten aus dem Taxi und konnten zu Fuß unerkannt entkommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Benefizveranstaltung beim "XXXLutz Einrichtungshaus" in Fulda bringt 20.000 Euro für "Kleine Helden Osthessen"
Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.