Mit Klappmesser bedroht: Unbekannte überfallen Taxifahrer

Die Bundespolizei am Standort Eschwege hat Investitionen von 9 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt in Aussicht. Foto: Archiv

Zwei unbekannte Männer haben heute in Fulda einen 38-Jährigen Mann in seinem Taxi überfallen und sich seither auf der Flucht

Fulda. Am 28. Januar, um 13.40 Uhr, kam es in Fulda zu einem Überfall auf einen 38-jährigen Taxifahrer. Zwei bislang unbekannte Täter machten am Straßenrand in der Kinzigstraße durch Winken auf sich aufmerksam. Daraufhin hielt der Taxifahrer an um die beiden als Fahrgäste aufzunehmen. Kurz danach wurde der Taxifahrer unter Vorhalt von einem Klappmesser aufgefordert sein Bargeld herauszugeben.

Der Taxifahrer kam der Forderung der Täter nach und händigte den beiden ca. 25 Jahre alten Männern einen geringen Bargeldbetrag aus. Die Täter flüchteten aus dem Taxi und konnten zu Fuß unerkannt entkommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

RhönEnergie installiert neuen Transformator in Burghaun
Fulda

RhönEnergie installiert neuen Transformator in Burghaun

Schwerstarbeit für die Versorgungssicherheit. Ein Transporter mit beeindruckenden Maßen brachte das Schwergewicht an seinen Platz.
RhönEnergie installiert neuen Transformator in Burghaun
Fuldaer Spätlesefest startet am 1. September
Fulda

Fuldaer Spätlesefest startet am 1. September

Die Herzen aller Weinfreunde schlagen höher: Wein im Schlosshof Fulda. Das Spätlesefest“ geht vom 1. bis zum 12. September.
Fuldaer Spätlesefest startet am 1. September
Führungswechsel bei RhönSprudel in Weyhers
Fulda

Führungswechsel bei RhönSprudel in Weyhers

Dr. Manfred Ziegler übergibt zum Jahreswechsel seine Aufgabe bei der RhönSprudel Gruppe an Christian Schindel, Urenkel des Unternehmensgründers.
Führungswechsel bei RhönSprudel in Weyhers
Illegale Entsorgung in der Gemarkung Nüsttal
Fulda

Illegale Entsorgung in der Gemarkung Nüsttal

Nach dem Aufsehen erregenden Fund von rund 1.000 Altreifen, die vor Kurzem in einem Waldstück der Gemarkung Rothemann abgelagert worden waren, hat nun auch eine „Fulda …
Illegale Entsorgung in der Gemarkung Nüsttal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.