Klartext: Nostalgische Wehmut in unruhigen Zeiten

Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz verspürt Wehmut
+
Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz verspürt Wehmut

Wir erleben unruhige Zeiten, in denen die Bürger nicht zuletzt wegen Corona von einer hohen Unsicherheit ergriffen sind. Das Virus macht uns Sorgen, die weiterhin sehr hohen Inzidenzzahlen sowie darüber hinaus die Furcht vor galoppierenden Preisen mit dem Gespenst drohender Inflation am Horizont. In diesen Zeiten ist es gut, wenn es vertraute Konstanten gibt, auf die man bauen kann. Ich rede hier nicht von der Familie oder von engen Freunden, die einen sicheren Hort vermitteln können.

Fulda Nein, ich rede von „ABBA“ und von „Wetten dass..?“. Gerade die ZDF-Sendung gab einem am vergangenen Samstag das Gefühl, sich in einer Art Zeitmaschine zu befinden, mit der es möglich sein würde, sich aus den Corona-Nöten quasi hinweg beamen zu können. Der (geplante) Zufall wollte es, dass fast zeitgleich mit der Veröffentlichung des ersten „ABBA“-Albums nach knapp 40 Jahren die beiden männlichen Bandmitglieder Benny Andersson und Björn Ulvaeus auf der berühmten „Wetten dass..?“-Couch neben Thomas Gottschalk Platz nehmen konnten. Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

Was Gottschalk indes kaum tangieren würde, denn der 71-Jährige trat an jenem erwähnten Samstag als das auf, was viele in ihm sehen: Als Gralshüter einer längst vergangenen Epoche. In der nicht alles, aber doch manches besser war. Also beschwor er, romantisch verklärt, die Zeit, als sich die ganze Familie vor dem Fernseher versammelte, um mehr oder minder originelle Wetten über sich ergehen zu lassen. Oder um zu verfolgen, wie Stars unverhohlen Werbung für ihr aktuelles Album/Buch/Film machen durften. Und so stets für eine Überziehung der Sendezeit sorgten, was eigentlich niemanden groß interessierte.

„Wetten, dass..?“ gibt es seit 40 Jahren und ist der Inbegriff für eine Zeit, an die wir „alte Bundesrepublikaner“ uns mit einem wohlig-warmen Gefühl zurück erinnern. An eine Zeit, in der alles ein wenig überschaubarer, weniger stressig, weniger hektisch und weniger laut gewesen schien. Und in der „ABBA“ davon sangen, sich als „Dancing Queen“ zu fühlen, ohne gleich ein „Waterloo“ zu erleben.

Wer die Fernseh-Live-Show freilich als nostalgisch-angehauchten Kitsch ansieht, in den man sich angesichts der rauen Realität zu flüchten versuche, dem sei mit Freddy Quinn geantwortet: „So schön war die Zeit“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe
Fulda

Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Die Messe „Abenteuer & Allrad 2021“ wird erstmals in ihrer über 20-jährigen Historie im Spätherbst in Bad Kissingen stattfinden. Der ursprünglich für Ende Juli …
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.