Klartext: Trauer und Dank

+

Über Polizei und Rettungsdienste und aktuelle EInsätze in Fulda und im Vogelsberg denkt Bertram Lenz nach.

Der Dienstag war kein schöner Tag. Nicht für die Familie der zwei Jahre alten Timnid aus Fulda, nicht für die Menschen in Stadt und Kreis – und auch nicht für die von der Amokfahrt in Trier Betroffenen.

Mit den Angehörigen des kleinen Mädchens, das am frühen Montagabend aus noch nicht eklärten Umständen aus der elterlichen Wohnung in Fulda verschwunden war und am Dienstagvormittag nur noch tot geborgen werden konnte, hat die ganze osthessische Region und weit darüber hinaus gebangt und gezittert. Wie groß die Anteilnahme war, haben wir auch in den von uns verantworteten sogenannten „Sozialen Medien“ gesehen, wo die Bitte um Hinweise viele hundert Male geteilt wurde. Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld jedenfall ist unbedingt beizupflichten, wenn er allen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Helfern dankt, „die in Dunkelheit und Eiseskälte das Menschenmögliche versucht haben, um das Kind noch lebend zu finden“. Für sie sei ein solcher Einsatz körperlich und emotional enorm belastend.

Das tragische Geschehen in Fulda, aber auch die Schreckenstat in Trier haben wieder einmal deutlich gemacht, wie wichtig der Einsatz von Polizei, Feuerwehr und den Rettungskräften ist, die unterstützt von Freiwilligen, immer dann zur Stelle sind, wenn es gilt, Anderen in ihrer Not beizustehen. Gerade die Polizei muss in diesen Tagen ungeheuer viel einstecken Stichworte seien „Dannenröder Forst“ und mutmaßliche rechtsradikale Tendenzen), und dabei darf niemals vergessen werden, wie wichtig der Dienst ist, den die Frauen und Männer in Uniform versehen. Und sich dabei täglich in Gefahr begeben.

Und daher muss seitens der Politik und damit des Gesetzgebers alles getan werden, dass diesen Menschen jene Achtung zuteil wird, die ihnen gebührt. Tätliche Angriffe müssen ebenso wie verbale Attacken und Beleidigungen auf das Schärfste verfolgt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt
Fulda

Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt

Zu einer Verkettung von mehreren Unfällen, die eine 62-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Petersberg verursachte, kam es auf der Strecke zwischen der Wasserkuppe und …
Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt
Eins mit der Natur: Mit Schäfer Elmar Spies bei der Rhönschaf-Herde
Fulda

Eins mit der Natur: Mit Schäfer Elmar Spies bei der Rhönschaf-Herde

Ein Besuch bei Schäfer Elmar Spies, der vor 41 Jahren die Leidenschaft für die Schafzucht entdeckte.
Eins mit der Natur: Mit Schäfer Elmar Spies bei der Rhönschaf-Herde

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.