Kleidung im Wert von 4.000 Euro: Angestellte stoppt Ladendieb

Eine Angestellte eines Modehauses in Fulda stoppte am gestrigen Montagnachtmittag einen Ladendieb.

Fulda - Den Diebstahl von hochpreisigen Bekleidungsartikeln zum Gesamtverkaufspreis von mehr als 4.000 Euro, verhinderte am Montagnachmittag, 18.Februar, gegen 16 Uhr, eine aufmerksame Angestellte.

Der Dieb hatte die Kleidungsstücke von mehreren Ständern eines Modehauses am Universitätsplatz an sich genommen und das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Die Angestellte folgte dem Täter bis auf die Straße und sprach ihn auf sein Vergehen an.

Ohne zu zögern ließ er die gestohlenen Sachen fallen und rannte davon. Obwohl mehrere Passanten versuchten ihn zu stoppen gelang ihm die Flucht.

Laut der Polizei wird er wie folgt  beschrieben: Als etwa 165 bis 170 Zentimeter groß, 25 bis 30 Jahre alt und von schlanker Statur. Er hatte kurze, schwarze Haare, soll einen dunkleren Teint haben und insgesamt von südeuropäischer Erscheinung sein. Er war bekleidet mit schwarzer Basecap, dunkler Kapuzenjacke und Bluejeans.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Dr. Michael Gerber zu Gast bei Ministerpräsident Volker Bouffier in Wiesbaden
Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Einschüchterungsversuch? Spaziergänger bei Haimbach überfallen und bedroht

44-Jähriger wird bei Vorfall am Dienstagabend nahe der Schulzenbergkapelle leicht verletzt
Einschüchterungsversuch? Spaziergänger bei Haimbach überfallen und bedroht

Fuldaer Impressionen zum Frühjahrsbeginn

Wunderbarer Start zum kalendarischen Start in den Frühling: Fotografische Impressionen aus Fulda
Fuldaer Impressionen zum Frühjahrsbeginn

"Goodyear" investiert und streicht zugleich 1.100 Jobs in Fulda und Hanau

Reifenhersteller präsentiert Pläne für seine beiden Standorte in Fulda und Hanau
"Goodyear" investiert und streicht zugleich 1.100 Jobs in Fulda und Hanau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.