Kleiner Zorro

Fulda. Ab dem 1. Oktober 1. finden im Umweltzentrum Fulda die nunmehr 13. Wildbiologischen Wochen statt. Der Waschbr wurde durch den Menschen we

Fulda. Ab dem 1. Oktober 1. finden im Umweltzentrum Fulda die nunmehr 13. Wildbiologischen Wochen statt.

Der Waschbr wurde durch den Menschen wegen seines Pelzes whrend des 2. Weltkrieges in Mitteleuropa eingebrgert. Auch in der Pelzfarm auf der Wasserkuppe wurden Waschbren gehalten. Waschbren sind schlau und anpassungsfhig und haben in ihrer neuen Heimat Mitteleuropa schnell Fu gefasst.

In den menschlichen Siedlungen finden sie tglich einen reich gedeckten Tisch und beste Quartiere. Das fhrt zwangslufig zu Konflikten mit den Menschen, die sich gestrt fhlen oder ihr Eigentum bzw. ihre Ernte bedroht sehen. Eine differenzierte Betrachtung des Neubrgers Waschbr will die Ausstellung Das heimliche Leben der Waschbren des Naturfotografen Ingo Bartussek vermitteln. Ungewhnliche Verhaltensaufnahmen zeigen den kleinen Zorro in seinem Alltag.

Die Ausstellung wird mit dem Vortrag des Autoren Das heimliche Leben der Waschbren am Montag, 1. Oktober, um 19 Uhr erffnet. Ein weiterer Vortrag findet am Donnerstag, 11. Oktober, um 19 Uhr zum Thema Welche Rolle spielen Waschbr und weitere Neozoen in Osthessen? statt. Referenten sind Joachim Jenrich und Dr. Franz Mller.

Auerdem gibt es eine Dmmerungswanderung mit dem Thema Der Waschbr eine Spurensuche am Samstag, 20. Oktober ab 18 Uhr, fr die eine Anmeldung bis zum 05. Oktober erforderlich ist. Anmeldung im Umweltzentrum Fulda, Telefon 0661/9709790 oder per E-Mail an umweltzentrum-fulda@gmx.de.

Die Ausstellung ist bis zum Sonntag, 28. Oktober, im Umweltzentrum Fulda zu sehen. ffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag, jeweils 13 bis 16 Uhr, und Sonntags von 14 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eine "Bella" für Bad Salzschlirf

Außergewöhnliche Skulptur soll für Bad Salzschlirf werben: Zu finden in der Musikmuschel im Kurpark
Eine "Bella" für Bad Salzschlirf

Neue Corona-Bestimmungen der Hessischen Landesregierung

Im Bereich der Kontakt- und Betriebsbeschränkungen gilt ab dem 6. Juli:
Neue Corona-Bestimmungen der Hessischen Landesregierung

Geklaute Geldbörse und beschädigter VW Golf

Unbekannte schlugen die Beifahrerscheibe eines weißen VW Golf ein - Hinweise an die Polizei Osthessen.
Geklaute Geldbörse und beschädigter VW Golf

DODGE gestohlen

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de
DODGE gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.