Kleines Dorf, ganz groß: Böckels macht den Anfang für neue Fulda aktuell-Serie

+
Böckels in der Gemeinde Petersberg. Für 850 Jahre Böckels designte Diplom-Kommunikationswirt Matthias Heymel ein Wappen für das Dorf. 

Das Dorf Böckels in der Gemeinde Petersberg stellt sich in der Fulda aktuell-Serie „Kleines Dorf, ganz groß“ vor.

n Petersberg. „Kleines Dorf, ganz groß“ heißt die neue Serie von „Fulda aktuell“, in der die kleineren Gemeinden im Landkreis präsentiert werden sollen. Der Petersberger Ortsteil Böckels macht den Anfang. Eines fällt in dem 370 Seelendorf sofort auf: Es arbeiten mehr Menschen in Böckels, als dort wohnen.

„In Böckels wird vieles angeboten, vom Karosseriebau über Reisen, den Autoverkauf, Personaldienstleister bis hin zur Zimmerei und vieles mehr“, so Ortsvorsteher Holger Götz. Die Kombination zwischen Leben und Arbeiten macht für viele Böckelser das Leben in dem Ort aus.

1160 wurde der Ort erstmals im Güterverzeichnis der Propstei Petersberg erwähnt. „Bukelines“ fiel in den Bereich der Karlmann’schen Schenkungen im Jahre 743. Der Name des Ortes deutet auf eine Schenkung des Bukilo hin. Auch eine Adelsfamilie soll sich aus Böckels heraus gebildet haben. Konrad, Berthold und Hermann von dem Buckelins sollen im Jahre 1303 erstmals urkundlich erwähnt worden sein. Bei den von dem Buckelins soll es sich um ständige Vertreter des Dorfes gehandelt haben und die für kriegerischen und höfischen Zwecke dienten und die geforderten bewaffneten Reiter stellten. Diese Familie sei aus dem Reiterdienst hervorgegangen und zum niederen Adel gelangt sein. Konnte aber keine Herrenstellung erringen und versank wieder im Bauerntum. Nach der Umbennung in Buckelines, Bockelins, Bukings, Bucklesz und Bockels heißt das Dorf seit 1641 Böckels.

Der Einfluss der Ritterdienste wurde auch in das von Matthias Heymel entworfene Wappen integriert. Heymel designte das Wappen für die 850 Jahr-Feier des Dorfes. Walter Bech schrieb aus diesen Anlass eine Chronik über Böckels, in der Wissenswertes über die Entstehung, den Werdegang und die Familien des Dorfes steht. „Böckels lebt auch von seiner guten Vereinskultur“, so OrtsvorsteherGötz. So wird sich gemeinsam um die „Dreschhalle“ gekümmert und auch der Karneval steht beim „CCB“ hoch im Kurs. Ein Ereignis, nämlich das Traktorpulling sollte man laut des Ortsvorstehers nicht verpassen. „Ein einzigartiges Ereignis“, so Götz. Beim Traktorpulling muss ein mit Gewichten beladender Wagen mit einem Traktor gezogen werden. Böckels ist für seine Bewohner und Unternehmer ein einzigartiger Wohn- und Arbeitsort. In dem Nachbarschaft und Hilfsbereitschaft groß geschrieben werde.Die gesamte Berichterstattung über das kleine Dorf Böckels gibt es in der aktuellen Print-Ausgabe von Fulda aktuell oder online im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Mythen und Märchen" beim "Tag der offenen Gärten" in und um Fulda

Eröffnungsabend am kommenden Freitag, 20. Juli / Verborgenes wird wieder sichtbar gemacht
"Mythen und Märchen" beim "Tag der offenen Gärten" in und um Fulda

Nach tödlichem Unfall: Bestürzung im Petersberger Rathaus

Am gestrigen Sonntag verstarb ein 35-Jähriger nach einem Unfall. Der tödlich Verletzte war Mitarbeiter der Gemeinde Petersberg.
Nach tödlichem Unfall: Bestürzung im Petersberger Rathaus

Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Die "Schäferei Spies" in Eiterfeld-Leimbach feiert das Jubiläum mit Radiomoderator Daniel Fischer und den "Südtiroler Spitzbuam".
Der Schafstall bebt: „Schäferei Spies“ feiert 40-jähriges Bestehen

Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Der Mann, der am Abend bei Künzell-Dietershausen starb, trug keinen Helm. Der kleine Sohn, der mit auf dem Quad saß, wurde leicht verletzt.
Vater (35) rast bei Dietershausen mit geliehenem Quad gegen Baum und stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.