2020 gab es so viele Geburten wie noch nie im Klinikum Fulda

Privat-Dozent Dr. Thomas Hawighorst und das Team der Frauenklinik sind stolz auf das Vertrauen in ihre Arbeit. 

Mit Noah Rebin ist auch das erste Baby des neuen Jahres schon auf der Welt 

Fulda - Das erste Baby des Jahres 2021 im Klinikum Fulda kam am 2. Januar um 22.47 Uhr zur Welt. Der kleine Noah Rebin wog bei der Geburt 3.670 Gramm und war 55 Zentimeter groß. Mutter und Kind sind wohlauf und der Vater war trotz des Shutdowns bei der Geburt dabei.

Mit der 1.000sten Geburt am 31. August und der 1.500sten Geburt am 21. Dezember erblickten 2020 insgesamt 1.612 Kinder bei 1.546 Geburten das Licht der Welt. Selbst der geburtenstarke Jahrgang 1965 konnte diese Zahlen nicht aufweisen, so dass von einem Rekordjahr gesprochen werden kann. Damit setzt sich der überaus erfreuliche Trend der vergangenen Jahre zu steigenden Geburtszahlen im Klinikum Fulda weiter fort.

Priv.-Doz. Dr. Thomas Hawighorst und das Team der Frauenklinik sind stolz auf das Vertrauen in ihre Arbeit. „Wir sehen darin eine Bestätigung unserer Arbeit, die sich immer an den Bedürfnissen der Schwangeren orientiert“, sagt Hawighorst.

An jedem Tag des Jahres kommen in der Regel in der Frauenklinik drei bis vier Babys zur Welt, die meisten komplikationsfrei. Sollte das Neugeborene zu früh oder mit Komplikationen zur Welt kommen, benötigt es besondere Fürsorge und besondere medizinische Aufmerksamkeit. In dem führenden Periantalzentrum Deutschlands profitieren Mutter und Kind von der herausragenden Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Kombination aus hervorragender Geburtshilfe und ausgewiesener Kinderklinik unter Leitung von Prof. Dr. Reinald Repp gibt neben Geborgenheit auch Sicherheit, wenn sie gebraucht wird.

Auch in Zeiten von Corona steht die Sicherheit am Klinikum Fulda an oberster Stelle. Daher können aufgrund der aktuellen Situation leider nicht, wie gewohnt, die Schwangeren-Informationsabende und die damit verbundenen Führungen auf der Wochenbettstation sowie den Kreißsälen angeboten werden. Die Frauenklinik bietet aber regelmäßig für alle werdenden Eltern Telefonische Schwangeren-Informationsabende an, an denen alle Fragen rund um das Thema Geburt gestellt werden können.

Die genauen Termine für den telefonischen Schwangeren-Informationsabend finden sich im Internet unter: https://www.klinikum-fulda.de/medizin-pflege/frauenklinik/Geburtshilfe/

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Die Polizeikräfte wurden zu einem Unfall gerufen, vor Ort war der Fahrer betrunken und ohne Führerschein
Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Klartext: Zu hart? Nee ...

Redakteur Christopher Göbel über die geplanten Hartz-IV-Anpassungen.
Klartext: Zu hart? Nee ...

36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei Fulda stoppte gestern einen Fahrer, der ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war.
36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

10 Fragen an Winfried Engel

1. Mein erstes Geld habe ich verdient... als Schler bei einem Ferienjob in der Hnfelder Molkerei. 2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich g
10 Fragen an Winfried Engel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.