Knapp 40 Aussteller beim "5. Rhöner  Brot- und Biermarkt"

+
Pressekonferenz zum "5. Rhöner Brot- und Biermarkt": Thorn Plöger ("Rhön GmbH"), Torsten Raab ("Biosphärenreservat Rhön"), Manfred Helfrich (Bürgermeister Poppenhausen), Lena Niklas (Poppenhausener Bierkönigin), Barbara Landgraf ("Dachmarke Rhön"), Michael Heil ("Hochstift Brauerei") und Christof Gensler ("Biohof Gensler).

Der "5. Rhöner Brot- und Biermarkt" findet am 7. Mai in Poppenhausen statt und soll Schaufenster des regionalen Handwerks sein.

Poppenhausen. Produkte aus der Rhön stehen im Fokus des inzwischen fünften "Rhöner Brot- und Biermarktes". Am Sonntag, 7. Mai, präsentieren von 11 bis 19 Uhr rund 40 Aussteller ihre Produkte im Zentrum von Poppenhausen. Vier Musikgruppen runden das Angebot ab.

Neben Bier und Brot aus der Rhön dürfen sich die Besucher über weitere regionale Köstlichkeiten wie Wurst, Schinken, Wildspezialitäten und Käse freuen - natürlich alles aus der Rhön. Veranstaltet wird der Markt von der Gemeinde Poppenhausen, der "Rhön GmbH" und der darin integrierten "Dachmarke Rhön".

Mehr zum alle zwei Jahre stattfindenden "Rhöner Brot- und Biermarkt" gibt es in den gedruckten Ausgaben von "Fulda aktuell".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alle Fraktionen stehen zum „Aktionsbündnis für ein demokratisches und weltoffenes Fulda“

Aktionsbündnis für ein demokratisches und weltoffenes Fulda wurde von allen Fraktionen in der Stadtverordnetenversammlung bestätigt.
Alle Fraktionen stehen zum „Aktionsbündnis für ein demokratisches und weltoffenes Fulda“

Schwerer Unfall nach Überholmanöver: Motorradfahrer rasen in Schlepper

Auf der Kreisstraße 4 (K4) kam es am frühen Nachmittag zu einem folgenschweren Unfall, bei dem zwei Motorradfahrer schwerst verletzt wurden
Schwerer Unfall nach Überholmanöver: Motorradfahrer rasen in Schlepper

Stadt Fulda verbietet Demo von "Der III. Weg" 

Partei will am Samstag Kundgebung abhalten / Verfassungsschutzbericht stuft "III. Weg" als rechtsextremistisch ein
Stadt Fulda verbietet Demo von "Der III. Weg" 

Körperverletzungen im Landkreis Fulda: Gewürgt bis zur Bewusstlosigkeit - Platzwunde am Kopf

Am vergangenen Wochenende wurde ein 21-Jähriger bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. In Bad Salzschlirf wurden zwei Personen durch eine geworfene Bierflasche verletzt.
Körperverletzungen im Landkreis Fulda: Gewürgt bis zur Bewusstlosigkeit - Platzwunde am Kopf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.