Knapp 100 Jahre

Eichenzell. Maria Kramer, geb. Kremer, aus Eichenzell, feierte am 7. Juli 2010 ihren 98. Geburtstag. Sie wurde 1912 in Lschenrod geboren und wuc

Eichenzell. Maria Kramer, geb. Kremer, aus Eichenzell, feierte am 7. Juli 2010 ihren 98. Geburtstag. Sie wurde 1912 in Lschenrod geboren und wuchs mit fnf Geschwistern auf. 1936 heiratete sie den Eichenzeller Otto Kramer. Mit ihm betrieb sie lange Zeit den Gasthof Kramer und die dazugehrige Metzgerei. Die Jubilarin ist mit 98 Lebensjahren die lteste Brgerin der Grogemeinde Eichenzell. Maria Kramer freute sich sehr ber die von Brgermeister Dieter Kolb und Ortsbeiratsmitglied Gregor Mans bermittelten Gre und Glckwnsche der gemeindlichen Gremien.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Fulda

Corona: Sollten Kinder geimpft werden?

Nichts beschäftigt Familien aktuell wohl mehr als die Frage, ob ihre Kinder gegen Corona geimpft werden sollten. Um diese Frage zu klären, hatte „Fulda aktuell“ den …
Corona: Sollten Kinder geimpft werden?
Statement zum Auftakt der Herbst-Vollversammlung der Bischofskonferenz
Fulda

Statement zum Auftakt der Herbst-Vollversammlung der Bischofskonferenz

Bis zum Donnerstag findet in Fulda die traditionelle Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz statt. An ihr nehmen in diesem Jahr 68 Mitglieder unter …
Statement zum Auftakt der Herbst-Vollversammlung der Bischofskonferenz
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Erfahrungsbericht eines FSJ-lers bei der Feuerwehr
Fulda

Erfahrungsbericht eines FSJ-lers bei der Feuerwehr

Seit 2010 gibt es beim Kreisfeuerwehrverband Fulda ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Von seinen bisherigen Erfahrungen berichtet Johannes Hohmann.
Erfahrungsbericht eines FSJ-lers bei der Feuerwehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.