Traum vom Auslandsjahr

Birgit Kömpel schickt Franziska Kümmel ein Jahr in die USA

Franziska Kümmel darf auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Birgit Kömpel ein Jahr in den USA verbringen.

Künzell. Franziska Kümmel aus Künzell-Dirlos geht als „Patenkind“ der SPD-Bundestagsabgeordneten Birgit Kömpel im Sommer dieses Jahres für ein Jahr nach Amerika. „Als ich ihr die gute Nachricht telefonisch überbracht habe, war der Jubel groß“, berichtet Birgit Kömpel. Franziska nimmt am Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) teil. Dabei erhalten deutsche und amerikanische Jugendliche Vollstipendien im jeweils anderen Land.

Während ihres Aufenthaltes in den USA leben die Jugendlichen in Gastfamilien und gehen in eine örtliche Schule. Birgit Kömpel hatte sich um eine Patenschaft des PPP-Programms beworben. Die 16-Jährige besucht das Marianum, tanzt in Dipperz Garde und ist eine sehr talentierte Querflötistin.

Lange Zeit hat sie auch erfolgreich Leichtathletik betrieben. „Jeder hat doch mal den Traum, ins Ausland zu gehen. Ich bin natürlich sehr glücklich darüber, dass es bei mir geklappt hat“, berichtet Franziska. Nach einem Vorstellungsgespräch im Wahlkreisbüro fiel die Entscheidung Kömpels zugunsten von Franziska.

„Ich bin mir sicher, dass sie sich in den USA schnell eingewöhnen wird. Sie ist eine clevere und selbstbewusste junge Frau“, sagt die SPD-Politikerin.

Wo genau Franziska in den USA leben wird, steht noch nicht fest. „Ich habe keine besonderen Präferenzen: Wenn es geht, dann nicht ganz so weit außerhalb“, sagt die 16-Jährige.

Franziska Kümmel ist bereits das fünfte Patenkind Kömpels seit 2013. Adrian Leibold aus Flieden und Sarah Franke aus Rothemann hatten die Möglichkeit, ein Jahr lang das Leben in den USA kennenzulernen. Shelby Brandy und Andrea Kunza aus den USA waren genau den umgekehrten Weg gegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Fulda will "Kurfürst"-Komplex kaufen

Bauliches Kulturerbe soll in städtischer Verantwortung weiter zusammengeführt werden
Stadt Fulda will "Kurfürst"-Komplex kaufen

"Sonntag der Weltmission": Priester aus Burkina Faso zu Gast im Bistum Fulda

Eines der ärmsten Länder der Welt steht am kommenden Sonntag im Mittelpunkt
"Sonntag der Weltmission": Priester aus Burkina Faso zu Gast im Bistum Fulda

Unfall auf B279: Hoher Sachschaden und eine leichtverletzte Person

Hoher Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Mittwoch gegen 10.20 Uhr auf der B 279 in der Ortslage von Gersfeld-Altenfeld
Unfall auf B279: Hoher Sachschaden und eine leichtverletzte Person

Fuldaer Horst W. Bichl will deutscher IPA-Präsident bleiben 

Nationaler Kongress der International Police Association ab Donnerstag in Hannover
Fuldaer Horst W. Bichl will deutscher IPA-Präsident bleiben 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.