In konstruktiven Dialog über Schule eintreten

Fulda. Was luft in unseren Schulen? Was machen die PISA-Sieger in Skandinavien anders? Welche Mglichkeiten gibt es fr die Jugendarbe

Fulda. Was luft in unseren Schulen? Was machen die PISA-Sieger in Skandinavien anders? Welche Mglichkeiten gibt es fr die Jugendarbeit im Lern- und Lebensfeld von Jugendlichen?

Antworten auf diese und andere Fragen sollen nach Angaben des Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Heiko Wingenfeld im Rahmen einer Jugendkonferenz gefunden werden, die unter dem Motto Gib dem Krper eine Seele - Schule als Lebensraum steht.

Die Konferenz, die von Fuldaer Schlern und den Jugendbildungswerken des Landkreises und der Stadt Fulda organisiert wird, findet am Freitag,28. September 2007, von 8 Uhr bis 18 Uhr, in der Eingangshalle im Kanzlerpalais, Unterm Heilig Kreuz 1, in Fulda statt.

Die Veranstaltung richtet sich an Schlerinnen und Schler ab der 8. Jahrgangsstufe sowie an Lehrerinnen und Lehrer. Zudem sind Kommunalpolitiker, Landtagsabgeordnete, Vertreter aus dem staatlichen Schulamt sowie Rektoren eingeladen, mit den Schlern zu diskutieren. Es werden rund 150 Teilnehmer erwartet.

In verschiedenen Workshops sollen Ideen zu Themen wie beispielsweise Lerninhalte, Unterrichtsgestaltung oder Mitbestimmung erarbeitet und anschlieend in einem Plenum prsentiert werden. Ziel der Konferenz sei es, so Dr. Wingenfeld, unterschiedliche Blickwinkel von Schule aufzeigen und sich mit kleinen Schritten auf neue Wege zu begeben.

Mit der Veranstaltung wollen wir Eindrcke widerspiegeln und einen konstruktiven Austausch zum Lebens- und Lernort Schule im Raum Fulda initiieren, ergnzt Irmi Warmuth, Jugendbildungsreferentin des Landkreises Fulda. Darber hinaus sollten die politisch Verantwortlichen und die Jugendbildungswerke Anregungen, aber auch ganz konkrete Arbeitsauftrge aus der Konferenz mitnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Landkreis Fulda: Immer mehr Corona-Infektionen in Einrichtungen

Seniorenheime, Schulen und Gemeinschaftsunterkünfte betroffen
Landkreis Fulda: Immer mehr Corona-Infektionen in Einrichtungen

Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

Der Landkreis Fulda sucht medizinisches Fachpersonal für das geplante Corona-Impfzentrum in der Waideshalle des Tagungs- und Kongresshotels Esperanto.
Helferinnen und Helfer für Corona-Impfzentrum gesucht

Identität  des toten Mädchens aus Fulda steht eindeutig fest

Obduktion ergibt eindeutige Hinweise auf Ertrinken der zweijährigen Timnit aus Fulda
Identität  des toten Mädchens aus Fulda steht eindeutig fest

Neues Logo für das Bistum Fulda

Sichtbares Zeichen für die anstehenden Weichenstellungen und den Kulturwandel
Neues Logo für das Bistum Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.