Kostenlose Erlebnisausstellung GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben. macht Halt in Fulda

1 von 39
2 von 39
3 von 39
4 von 39
5 von 39
6 von 39
7 von 39
8 von 39

Heute eröffnete die kostenlose Erlebnisausstellung GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.  auf dem Universitätsplatz in Fulda.

Fulda - Eine ganz besondere Ausstellung macht ab heute Station auf dem „Universitätsplatz“ in Fulda. Die „GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben.“ bietet sechs Tage lang spannende und überraschende Informationen rund um das Thema Sexualität und Gesundheit. Mit über 50 interaktiven Stationen lädt die Roadshow der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Mitmachen und Erleben ein.

Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 9 bis 20 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Ab dem 23. April dreht sich auf dem „Universitätsplatz“ in Fulda alles um Sexualität und Gesundheit. Weil die schönste Nebensache der Welt auch Risiken bergen kann, sind Geschlechtskrankheiten – heute spricht man international von sexuell übertragbaren Infektionen (kurz STI) – das zentrale Thema der Ausstellung. Die „GROßE FREIHEIT“ zeigt unterhaltsam, wie man sich vor STI schützen und trotzdem Spaß am Sex haben kann. Spielerisch vermittelt sie Wissen, bricht auf humorvolle Weise mit Tabus und spricht Jung und Alt gleichermaßen an. Anlässlich der heutigen Ausstellungseröffnung erklärt Dr. Eveline Maslon, Abteilungsleiterin Kommunikationsmethoden und Neue Medien in der BZgA: „Mit unserem Ausstellungskonzept klären wir offen und unverkrampft über das Thema Sexualität und Gesundheit auf. Wir thematisieren unterschiedliche Liebes- und Lebensstile und ermutigen die Besucherinnen und Besucher, zu diesen sensiblen Themen ins Gespräch zu kommen. Eine starke Unterstützung ist dabei der engagierte Einsatz vieler lokaler Beratungsstellen vor Ort.“ Der rote Faden der Ausstellung: Acht fiktive Protagonisten, die sich die große Freiheit wünschen, ihre Liebe und Lust auszuleben. Sie erzählen, wie man sich mit einer STI anstecken, aber vor allem, wie man ihr vorbeugen kann. Interaktive Stationen machen die Themen erlebbar und bieten viel kreativen Spielraum.

So lädt beispielsweise ein Tonstudio zur Aufnahme eines eigenen Musikvideos ein. In der „Kondomschule“ lernen Besucherinnen und Besucher nicht nur die richtige Anwendung eines Kondoms, sondern auch, wie sie die passende Größe finden. Die Ausstellung ist auch äußerlich schon ein „Hingucker“: Sechs bunte Seecontainer und ein weißes aufblasbares Zelt laden Passanten und Besuchergruppen zum Staunen und Entdecken ein.

Lokale Beratungsstellen unterstützen die Ausstellung vor Ort und beantworten gemeinsam mit dem BZgA-Ausstellungsteam gern alle Fragen rund um das Thema Sexualität:

• AIDS-Hilfe Fulda e.V.

• AIDS-Hilfe Hessen e.V.

• donum vitae Regionalverband Osthessen e.V., Beratungsstelle Fulda

• Landkreis Fulda, Fachdienst Gesundheitsamt

• pro familia Ortsverband Fulda

• Sozialdienst katholischer Frauen Fulda e.V.

Darüber hinaus haben in der Planungsphase folgende Einrichtungen unterstützt:

• Staatliches Schulamt für den Landkreis Fulda

• Staatliches Schulamt für den Landkreis Hersfeld-Rothenburg • Staatliches Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis

• Staatliches Schulamt für den Vogelsbergkreis

• Stadt Fulda, Frauen- und Gleichstellungsbüro Darüber hinaus fördert der Verband der privaten Krankenversicherung e.V., PKV, die Maßnahmen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Prävention von HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) seit Jahren mit erheblichen Mitteln.

Schulklassen und andere Gruppen sollten ihren Besuch am besten schon frühzeitig planen, um Wartezeiten zu vermeiden: Online-Anmeldung und weitere Infos zur Ausstellung unter www.große-freiheit.de. Ab dem 23. April können sich Gruppen telefonisch noch unter der Nummer 0160 / 7000 700 anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erster Tag der offenen Tür im Münsterfeld

Heute wurde der erste Tag der offenen Tür im Münsterfeld veranstaltet.
Erster Tag der offenen Tür im Münsterfeld

Nach Eröffnungsgewinnspiel: Opti-Wohnwelt übergibt Preise

Opti-Wohnwelt übergibt Preise an Gewinner des großen Eröffnungsgewinnspiels.
Nach Eröffnungsgewinnspiel: Opti-Wohnwelt übergibt Preise

Nach Genua: Wie sieht es mit dem Zustand der Brücken in Osthessen aus?

Das Brückenunglück in Genua hat aufgerüttelt. Könnte sich etwas ähnliches auch in Osthessen ereignen?
Nach Genua: Wie sieht es mit dem Zustand der Brücken in Osthessen aus?

Radfahrer schwer verletzt: Beim Abbiegen übersehen

Am gestrigen Freitag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Radfahrer. Der Autofahrer hatte ihn beim Abbiegen übersehen.
Radfahrer schwer verletzt: Beim Abbiegen übersehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.