Kradfahrer landet nach Unfall schwerverletzt im Graben bei Eiterfeld

Das Opfer kam mit seinem Zweirad auf der Strecke zwischen Leibolz und Malges von der Straße ab.

Eiterfeld - Ein 21-jähriger Kradfahrer wurde bei einem Unfall auf der Kreisstraße 147 von Leibolz Richtung Malges schwer verletzt. Er befuhr die Strecke laut Polizeibericht am Dienstag, 9. April, gegen 16.15 Uhr. 

Nach einer Linkskurve geriet das Krad vermutlich nach rechts von der Fahrbahn. An der Böschung befanden sich dann noch Spuren des Zweirades, bevor es in die angrenzende Wiese fuhr. Der Fahrer kam mit seinem Zweirad zu Fall und wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt. Eine aufmerksame LKW-Fahrerin kam aus Richtung Malges, erkannte den Verletzten in der Wiese liegen und alarmierte die Rettungskräfte. 

Der Kradfahrer wurde in das Klinikum nach Fulda verbracht. Die Polizei bittet weitere Zeugen oder eventuell am Unfall beteiligte Personen, sich bei der Polizeistation Hünfeld unter der Telefonnummer 06652-96580 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchner/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Auszeichnung am Wochenende an langjährigen Fuldaer Landtagsabgeordneten
Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.