Kratzer nach Hausverbot

+

Eine 32 Jahre alt Frau aus Fulda soll einem Gastwirt gegenüber handgreiflich geworden sein.

Fulda. Eine 32-Jährige aus Fulda wird verdächtigt in der Nacht von Montag auf Dienstag dem Besitzer eines Restaurants im Bahnhof Fulda das Gesicht zerkratzt zu haben. Wie der 41-jährige Gastronom der Bundespolizei mitteilte, besteht schon seit Jahren ein Hausverbot für die Frau. Als die 32-Jährige wiederum im Restaurant auftauchte wurde sie erneut vor die Tür gesetzt. Hierbei soll die Fuldaerin handgreiflich geworden sein und dem Gastwirt das Gesicht zerkratzt haben. Nach der Attacke sei sie geflüchtet. Der 41-Jährige erstattete anschließend Strafanzeige bei der Bundespolizei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Handbremse vergessen: Pkw rollt in Allmenrod gegen andere Fahrzeuge

Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro
Handbremse vergessen: Pkw rollt in Allmenrod gegen andere Fahrzeuge

"Ein Abend in New York" sorgt für Abwechslung im Hünfelder JVA-Alltag

Sehr gelungene Multi-Media-Performance in der Justizvollzugsanstalt Hünfeld
"Ein Abend in New York" sorgt für Abwechslung im Hünfelder JVA-Alltag

Schauspieler und Kabarettist Eisi Gulp spricht mit Schülern über Sucht

Mit dem Bühnenprogramm "Hackedicht oder was?" sollen Jugendliche über Drogenmissbrauch aufgeklärt werden.
Schauspieler und Kabarettist Eisi Gulp spricht mit Schülern über Sucht

Kinder-Uni: DRK Fulda war mit zwei Rettungswagen vor Ort

Sehr gelungener Anschauungsunterricht und viele interessierte Fragen der 50 Zuhörer
Kinder-Uni: DRK Fulda war mit zwei Rettungswagen vor Ort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.