Kreative Erzieherinnen der Kindergärten in Hosenfeld und Hainzell

1 von 5
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Spiel- und Spaßhefte für die Kleinen und Nähen von Stoffmasken

Hosenfeld - Seit der per Verordnung erfolgten Schließung der Kindergärten der Gemeinde Hosenfeld am 16. März  werden nur noch wenige Kinder in den beiden Einrichtungen in Hainzell und Hosenfeld betreut. Das Personal ist nach einem Dienstplan im Schichtbetrieb vor Ort im Einsatz und lässt sich allerlei für die Kleinen –auch für die Kinder zu Hause - einfallen.

Im Kindergarten „Kunterbunt“ in Hainzell gestalteten die Erzieherinnen für die Kinder und Eltern ein Spiel- und Spaßheft mit Geschichten, Liedern, Experimenten und mehr, damit auch die Zeit zu Hause lustig verbracht werden kann und es nicht zu langweilig wird. Den Familien wurden die Hefte über deren Briefkästen zugestellt - auch ein besonderes Highlight für die Kinder. Für Ostern wurden kleine Päckchen für jedes Kind gepackt. Diese Päckchen werden die Kinder als nachträgliche Osterüberraschung bekommen.

Gemeinsam mit den Erzieherinnen wurde im Hosenfelder Kindergarten „Löwenzahn“ der unmittelbar angrenzende Osterbrunnen geschmückt. Kinder  und Eltern erhielten auf digitalem Weg Nachrichten, Ostergrüße, selbst eingesungene Lieder, Geschichten und Malvorlagen, um Langeweile zu Hause gar nicht erst aufkommen zu lassen.

So kamen dann auch zahlreiche Kinder der Aufforderung nach, ein Bild auszumalen oder auch selbst zu malen, die dann am Zaun des Kindergartens in Hosenfeld aufgehängt wurden. Jeder, der am Kindergarten vorbeiläuft, kann sich in diesen Tagen an den farbenfrohen Kunstwerken erfreuen.

Um das Personal im Kindergarten und Verwaltung mit Gesichtsmasken auszustatten, machen sich auch einige Erzieherinnen beider Einrichtungen ans Werk, um behelfsmäßige Stoffmasken zu nähen. Hieran soll auch nach den Ferien weitergearbeitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorfall am Fuldaer Aschenberg: Mann schießt sich selbst in die Hand

Polizei hatte nach zwei Unbekannten gefahndet / Beziehungsstreit als Auslöser
Vorfall am Fuldaer Aschenberg: Mann schießt sich selbst in die Hand

Maschendrahtzaun auf 14 Metern Länge in Rasdorf beschädigt

Laut Polizei muss es sich bei dem verursachenden Wagen um einen dunkelblauen Audi handeln 
Maschendrahtzaun auf 14 Metern Länge in Rasdorf beschädigt

Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Auftragsvergaben im Hoch- und Tiefbau in Höhe von rund 22 Millionen.
Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Tatumstände sind derzeit noch völlig unklar
Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.