Künftig regelmäßige Bürgersprechstunden

Viele Frager informierten sich ber aktuelle Themen der StadtFulda. Von der Ampelschaltung ber den Grnen Pfeil bi

Viele Frager informierten sich ber aktuelle Themen der StadtFulda. Von der Ampelschaltung ber den Grnen Pfeil bis zur Harmonisierung des PNV mit den Ladenffnungszeiten oder den Abfahrzeiten der Nah- und Fernzge oder den aktuellen Buchungszahlen des Tourismus- und Kongressmanagements (TKM) der Stadt reichte die bunte Palette der Fragen und Themen, mit denen sich die Teilnehmer des ersten stdtischen Chat-Forums unter www.fulda.de an Fuldas Oberbrgermeister Gerhard Mller wandten. Mehr als 50 Net-User nutzten die Gesprchsmglichkeit, um mit ihm ber Aktuelles aus der Stadt zu diskutieren.KonstruktivAls nach gut anderthalb Stunden das Chat-Forum zu Ende ging, fiel das Fazit auf beiden Seiten gleichermaen positiv aus. Die Gesprchsrunde mit dem OB sei konstruktiv gewesen, urteilte spontan einer der Forumsteilnehmer. Einig waren sich die Diskussionspartner und OB Mller auch darber, das Chat-Forum als neue Form der Brgersprechstunde im Netz regelmig fortzufhren. Fuldas Verwaltungschef: Ich hatte offen gestanden nicht mit einer derart groen Resonanz gerechnet. Das Forum habe gezeigt, wie wichtig dieser unmittelbare Gedankenaustausch mit den Menschen unserer Stadt ist und wie vielfltig das Bndel der Themen sei, mit denen sie sich beschftigen.

Interessant ist aus Mllers Sicht auch, auf welchem Wege die Net-Surfer ihre Information erhalten haben. Das Gros der Gesprchspartner war ber die verschiedenen Internet-Portale, die es zur Zeit in Fulda gibt bis hin zum eigenen Internet-Auftritt der Stadt - auf das Chat-Forum aufmerksam geworden. Crossmediale stdtische Information und Werbung seien zweifellos unverzichtbar, sagte Mller, der dem Team der Pressestelle fr die Idee und Umsetzung des Forums im Netz dankte.HoffnungAuch brandaktuelle Themen, wie die angekndigte Insolvenz des Kerzen-Herstellers Eika standen im Mittelpunkt des Interesses. Mller zur derzeitigen Situation: Das Schicksal der Arbeitnehmer bedrckt mich wie viele andere auch sehr. Dennoch gibt er die Hoffnung nicht auf, dass vielleicht doch noch in letzter Minute ein bernahmebereiter Investor ein tragfhiges Angebot machen werde. Nach neuesten Meldungen hat diese Hoffnung ja eine fundamentierte Grundlage. Die Stadt Fulda selbst knne unmittelbar im Falle einer Insolvenz nicht helfen.So wie die Zukunft der Eika Wachswerke beschftigte die Internet-Nutzer auch die Zukunft des Fuballvereins Borussia Fulda. Im Chat verlieh der OB seiner Hoffnung Ausdruck, dass es dem Verein gelinge, aus eigenen Krften in ruhiges Fahrwasser zu gelangen. Die Stadt sei gut beraten, sich nicht in interne Angelegenheiten Borussia Fuldas einzumischen. Allerdings legte Mller Wert auf die Feststellung, dass sich die Stadt seit jeher intensiv bemhe, mit dem Rahmen der ueren Sport- und Spielbedingungen allen Vereinen auch Borussia - gute Entwicklungsmglichkeiten zu bieten.Public Viewing kommtDie unbefriedigende Parksituation im Schulviertel, die Frage, wo Parteispenden einzusehen sind, die Grne Welle, die aus Sicht einer Fragestellerin ungengende Beleuchtung auf der Ochsenwiese, die Mittelinseln in der Einhardstrae sowie die innerstdtische Entwicklung des Handels bildeten weitere Schwerpunkte der Fragen an Fuldas Oberbrgermeister. Wenn auch im ein oder anderen Fall die Antworten nach verwaltungsinterner Prfung des Sachverhalts noch nachgereicht werden mssen, konnte Mller zur Fuball-Europameisterschaft im Sommer nochmals Positives verknden: Public Viewing wird kommen.Zwar nicht auf dem Universittsplatz. In kleinerem Rahmen ist die bertragung im Innenhof des Vonderau Museums geplant. Zur Zeit werde auerdem geprft, ob wir etwas Vergleichbares im Innenhof des Schlosses anbieten knnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Roller-Fahrerin bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Zusammenstoß mit Pkw auf Leipziger Straße, Einmündung zur Bundesstraße 27
Roller-Fahrerin bei Unfall in Fulda schwer verletzt

Frau sollte in Auto gezerrt werden: Mysteriöser Vorfall in Helpershain

Vorfall ereignete sich am vergangenen Montagabend in dem Ulrichsteiner Stadtteil
Frau sollte in Auto gezerrt werden: Mysteriöser Vorfall in Helpershain

20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

100 Gesellschafter sind zum 20-jährigen Bestehen von "Perspektiva" teil der Netzwerks.
20 Jahre "Perspektiva" mit dem 100. Mitglied gefeiert

Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Ausstellung vom 17. Dezember bis 16. Februar: Dauerleihgabe von Professor E. Hertel 
Berühmteste Fuldaer Porzellangruppen im Vonderau Museum zu sehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.