Kulinarische Urlaubsreise bei den genuss‘wochen

Zu den „genuss‘wochen“ waren Benjamin Kehl, Patrick Spies und Investor Dominik Frank Gesprächspartner von Redaktionsleiter Bertram Lenz.

Fulda - Als großer Erfolg entpuppen sich die Fuldaer „genuss‘wochen“, die bis einschließlich 30. August sowohl im Zelt als auch draußen auf der Pauluspromenade stattfinden. Sehr gute Resonanz wird auch dem „regio‘markt“ zuteil, der in einem weiteren Zelt abgehalten wird. Die Produktpalette im „regio‘markt“, vielfach von Partnern der Initiative „wertfoll“, ist bunt, abwechslungsreich und erlesen. Kurzum: Unter Bedingungen, die der Corona-Pandemie angepasst sind, erfreuen vielfältige kulinarische und handwerkliche Genüsse aus der Region die Besucher.

Von großer Bedeutung für den Erfolg der „genuss‘wochen“ ist der freundschaftliche und über Jahre gewachsene Zusammenhalt der beteiligten Gastronomen und Köche. Diese sind maßgeblich auch immer am „Fuldaer Genussfestival“ beteiligt, das 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste beziehungsweise nun unter anderem Namen und in einem kleineren Rahmen stattfindet. Mit dabei sind „Zuspann a‘ la carte“, „Nelles Catering“, „Kostbar casa-R-Ella“, „bankett sinnreich“ sowie Sternekoch Patrick Spies. Letzterer wird gemeinsam mit Benjamin Kehl vom Lahrbacher „Landhaus Kehl“ für den Abschluss der „genuss‘wochen“ sorgen. Auf Einladung der „Fulda aktuell“-Redaktion stellten die beiden Freunde ihre Pläne für den 27. bis 30. August vor und hatten eine Überraschung mit im (Reise)-Gepäck. Gekommen war auch Dominik Frank, gemeinsam mit seinem Bruder Christian Eigentümer des Hauses Friedrichstraße 3 („Müller-Gebäude“) in Fulda, wo sie gemeinsam mit Spies das Konzept für eine völlig neuartige Erlebnisgastronomie entwickeln. Doch zurück zu den aktuellen „genuss‘wochen“, die man Kehl und Spies zufolge nicht mit dem „Genussfestival“ vergleichen sollte und die auf ihre ganz eigene Art die Menschen faszinierten. „Das war eine tolle Idee der Stadt gewesen, diese Veranstaltungsfolge auf der Pauluspromenade zu initiieren“, so Kehl. Den daran beteiligten Gastronomen und Köchen werde die Möglichkeit vermittelt, „zu zeigen, dass wir wieder beziehungsweise immer noch für unsere Gäste da sind. Diese kommen dadurch vielleicht auch auf die Idee, mal wieder essen zu gehen“. „Die Besucher der ‚genuss‘wochen‘ genießen eine einzigartige Atmosphäre, die ihnen ein Stück verloren gegangenes Lebensgefühl zurückbringt“, ergänzt Spies. Beide weisen zudem eindringlich auf die durch Corona bestimmten Bedingungen hin: „Wir alle gehen sehr vertrauensvoll und verantwortungsbewusst mit dieser Sache um“. Dass die beiden Freunde den Ausklang der „genuss‘wochen“ bestreiten werden, habe sich so ergeben. „Ohne die anderen Beteiligten, auf deren Equipment wir unter anderem auch zurückgreifen können, könnten wir das Ganze gar nicht leisten“, so Kehl. Spies ergänzt, „dass jeder Einzelne seine Stärken mit einbringt.“

Vom 27. bis 30. August will man die Gäste mitnehmen auf eine „kulinarische Urlaubsreise“. Dies auch vor dem Hintergrund, dass viele Menschen in diesem Jahr keinen „richtigen Urlaub“ haben machen können. Kehl und Spies: „Wir holen das Urlaubsfeeling an die schönste Promenade Deutschlands. Die Gäste können uns an die kulinarischen Hotspots der Welt begleiten und sich von uns verwöhnen lassen“. Es wird beispielsweise Spezialitäten aus der fuldischen und Rhöner Heimat geben, aber auch von der Cote d‘ Azur und aus Hawaii. Ergänzt natürlich durch passende Getränke.

Besonderes „Special“

Bevor es am Mittag des 27. August los geht, haben sich Kehl und Spies für den 26. August etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Für eine begrenzte Zahl von Gästen findet am Mittwochabend in geschlossener Gesellschaft im Zelt ein „Specialabend“ statt. Ebenfalls angelehnt an das Motto „Urlaub“. Stilecht wird das „Boarding“ um 18.30 Uhr beginnen, und die Gäste dürfen sich unter anderem auf ein ausgesuchtes Menü mit mehreren Gängen und auf Unterhaltung durch einen DJ freuen. Die Tickets für diesen besonderen Abend muss man im Vorfeld kaufen: Telefon 0661/410821701. Reserierungs-E-Mail lautet: spiesundkehl@gmail.com .

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda

Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Die Corona-Pandemie hat laut der Stiftung „daHeim im Leben“ bei Bewohnern zu physischen und psychischen Problemen geführt.
Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.