Kundgebung in Fulda: Völkerfest gegen Rassismus

1 von 29
2 von 29
3 von 29
4 von 29
5 von 29
6 von 29
7 von 29
8 von 29

Seit heute Mittag findet die Kundgebung des "Freidenker-Verbands" in der Johannisaue in Fulda statt.

Fulda - Seit heute Mittag findet die Kundgebung der "Freidenker-Verbands, Landesverband Hessen" in Fulda statt. Zuvor hatte die Stadt Fulda eine Veranstaltung mit musikalischer Darbietung der umstrittenen Gruppe "Grup Yorum" untersagt (lokalo24.de berichtete). "Das ist ein Skandal", heizt Wilhelm Schulze-Barantin vom"Freidenker-Verband" die Menge an.
Teilnehmer aus ganz Europa strömen nach Fulda. "Die am weitesten angereisten Besucher sind aus Frankreich und London", erklärt Martin Schäfer, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Osthessen. Insgesamt 130 Polizisten seien im Einsatz. Die örtlichen Einsatzkräfte werden durch andere Präsidien und der Bereitschaftspolizei unterstützt. "Das Programm wurde mit der Polizei und der Stadt Fulda abgestimmt", so Schäfer weiter.

Mit rund 3.000 bis 5.000 Besuchern seien laut Polizei und Veranstalter zu erwarten. "Wir kämpfen gegen den Rassismus", so Sükriye Akar, die heute für die Presse zuständig ist und wie sie betont "eigentlich nur Fan" der Gruppe "Grup Yorum" ist. 

Bis 22 Uhr wird in die Kundgebung in der Johannisaue noch stattfinden. Verschiedene Redebeiträge wie zum Beispiel des Bündnis "Fulda stellt sich quer" werden sich mit musikalischen Beiträgen abwechseln. Um 19.30 Uhr wird "Grup Yorum" auf der Bühne stehen.

"Wir erwarten keine Ausschreitungen", so Schäfer. Akar versichert: "Unsere Veranstaltungen sind immer friedlich abgelaufen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flugunfall auf der Wasserkuppe: Welch eine Tragödie!

Flugunfall auf der Wasserkuppe: Welch eine Tragödie!

Ex-Außenminister Gabriel macht Wahlkampf in Fulda

Der ehemalige SPD-Bundesvorsitzende, Außen-, Wirtschafts- und Umweltminister Sigmar Gabriel unterstützte die Fuldaer SPD-Landtagskandidaten Waschke und Ebert heute in …
Ex-Außenminister Gabriel macht Wahlkampf in Fulda

Tragisches Flugunglück: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Auch knapp eine Woche nach dem tragischen Flugunfall auf der Wasserkuppe konnte die Ursache für das Unglück noch nicht ermittelt werden.
Tragisches Flugunglück: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Schwerverletzt nach Auffahrunfall: Transporter schiebt bei Hünfeld mehrere PKW zusammen

Vier beschädigte Fahrzeuge, eine schwer- und eine leichtverletzte Person sind die Bilanz eines Auffahrunfalles auf der B 27 bei Hünfeld-Rückers ereignete.
Schwerverletzt nach Auffahrunfall: Transporter schiebt bei Hünfeld mehrere PKW zusammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.