Landesgartenschau 2023 in Fulda wirft ihre Schatten voraus

Am Donnerstag, 21. Juni, 18 Uhr, werden die Entwürfe des Ideen- und Realisierungswettbewerbes im Stadtschloss präsentiert

Fulda - Ende Mai hat das Preisgericht über die Siegerentwürfe im europaweit ausgeschriebenen Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Landesgartenschau 2023 in Fulda entschieden. Sieger war das Konzept des "Büro A24 Landschaft" aus Berlin. Insgesamt waren 14 Arbeiten von einem 30-köpfigen sach- und fachkundigen Preisgericht unter verschiedenen Aspekten bewertet worden. In die Arbeit der Büros eingeflossen waren auch die Ergebnisse einer umfangreichen Bürgerbeteiligung im Rahmen verschiedener Formate (Bürgerworkshop, Bürgerspaziergang).

Seit Anfang Juni sind alle Entwürfe im mittleren Vestibül (Treppenhaus vor dem Marmorsaal und der Schlosskapelle) des Fuldaer Stadtschlosses ausgestellt. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung sollen die Konzepte nun am Donnerstag, 21. Juni, um 18 Uhr allen interessieren d Bürgern und natürlich insbesondere all jenen, die sich in den Workshops und beim Bürgerspaziergag mit Ideen eingebracht haben, von Fachleuten im Detail erläutert werden. (Bei starkem Publikumsinteresse findet die Veranstaltung im Marmorsaal statt).

Stadtbaurat Daniel Schreiner, der selbst Mitglied der Jury war, sowie Thomas Wirth vom "Büro arc.gruen", das den Bürgerbeteiligungsprozess sowie den Wettbewerb eng begleitet hatte, werden die Preisträger-Entwürfe aber auch die anderen eingereichten Konzepte noch einmal vorstellen und die Beweggründe für die Entscheidung der Jury erläutern. Konkret werden sie auch erläutern, wie die Ideen aus der Bürgerschaft von den Büros aufgegriffen und umgesetzt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Fulda

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt

Auf der B49 kam es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen starben. Der BMW brannte völlig aus.
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?
Fulda

Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?

Die Redakteure Jennifer Sippel und Christopher Göbel vertreten zwei unterschiedliche Meinungen, was WLAN-Nutzung in der Öffentlichkeit betrifft.
Pro&Contra: Öffentliches WLAN für alle?
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Fulda

Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben

Junger Mann war mit dem Wagen gegen die Leitplanke geprallt und aus dem Auto geschleudert worden
Schwerer Unfall bei Alsfeld: 22-Jähriger aus Romrod gestorben
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus
Fulda

Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Enissa Amani: Eine Komikerin kämpft gegen Rassismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.