Den Landkreis Fulda mit Bus und Bahn (neu) kennenlernen

Direkt vor dem Haus auf der Grenze in Point Alpha halten die Linien 77 (LNG Fulda) und 120 (Wartburgmobil Bad Salzungen).

Zahlreiche Reiseziele lassen sich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Fulda - Wegen der Reisebeschränkungen in Corona-Zeiten erhält die eigentlich selbstverständliche Aussage neues Gewicht, dass man erlebnisreiche Urlaubstage verbringen kann, auch ohne weit zu verreisen. Urlaub in Deutschland wird wieder verstärkt nachgefragt. Gerade Mittelgebirgsregionen könnten hiervon profitieren.

Der Landkreis Fulda hat eine ganz Menge von attraktiven Reisezielen zu bieten. Nicht nur Touristen und auswärtige Besucher dürften sich angesprochen fühlen. Auch für die einheimische Bevölkerung wird es eine lohnenswerte Erfahrung sein, sich die Schönheiten der Heimat wieder einmal in Erinnerung zu rufen. Warum nicht bei einem Tagesausflug mit der ganzen Familie in den kommenden Sommerferien? Sechs Wochen wollen sinnvoll mit Aktivitäten gefüllt werden.

Bei der Frage, wie sich diese touristischen Highlights am besten erreichen lassen, gibt es durchaus Alternativen zum Auto – wenn Bus und Bahn den gleichen Zweck erfüllen. Für Umwelt und Klima ist es allemal zuträglicher, regelmäßig auf öffentliche Verkehrsmittel um-zusteigen. Der Hektik des Straßenverkehrs zu entfliehen, kann zuweilen richtig erholsam sein. Allerdings müssen die äußeren Rahmenbedingungen wie Zeitaufwand, Servicequalität und Fahrpreis stimmen.

Die Lokale Nahverkehrsgesellschaft (LNG) Fulda möchte unter Beweis stellen, dass es seine Reize hat, die Region mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden und dabei von einer anderen Seite kennenzulernen. Die Urlaubszeit eignet sich hierfür besonders. Die LNG hat daher mit Unterstützung des Landkreises eine Initiative gestartet, um auf Möglichkeiten für Ausflüge mit Bahn und/oder Bus aufmerksam zu machen und auf diese Weise die Vorzüge des ÖPNV aufzuzeigen.

In den hessischen Sommerferien (4. Juli-16. August) sind Fahrten mit Bus und Bahn auch finanziell attraktiv. Nicht nur gelten Jahreskarten und Jobtickets in allen Preisstufen an den Wochenenden im gesamten Rhein-Main-Verkehrsgebiet. Zudem können an jedem Mittwoch zwei Erwachsene und bis zu fünf Kinder mit einer Tageskarte Erwachsene fahren. Diese kostet in der Preisstufe 4 von Fulda nach Rasdorf/Kleinsassen/Schmalnau 9,75 € (anstatt 16,70 € Gruppentageskarte).

Info Fahrplaninformationen und Verbindungsauskunft unter www.LNG-Fulda sowie unter Telefon (0661) 969420

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Laufzeit des Artenhilfsprojekts „Rotmilan in der Rhön“ offiziell beendet
Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Tödliche Schüsse auf 19-jährigen Flüchtling in Fulda: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Beschwerde des Bruders und Prüfung durch Generalstaatsanwaltschaft
Tödliche Schüsse auf 19-jährigen Flüchtling in Fulda: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Tragisches Geschehen in Großenlüder: Obduktion schließt Fremdverschulden aus

Staatsanwaltschaft Fulda äußert sich zum Tod eines Ehepaares aus Großenlüder
Tragisches Geschehen in Großenlüder: Obduktion schließt Fremdverschulden aus

Klartext: Ist die Pressefreiheit in Gefahr?

Wut, Leichtsinn, Kopfschütteln: Zehntausende haben in Berlin eine Abkehr von der Corona-Strategie der Regierung gefordert und Journalisten beschimpft.
Klartext: Ist die Pressefreiheit in Gefahr?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.