Langholztransporter stürzt in Mackenzell um: Fahrer schwer verletzt 

+

Bergungsarbeiten in Nüster Straße dauern bis kurz vor Mitternacht

Hünfeld - Ein Schwerverletzter und etwa 45.000 Euro Sachschaden lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend in der Nüster Straße im Hünfelder Stadtteil Mackenzell. Ein 38-jähriger Eiterfelder wolltemit seinem voll beladenen Langholztransporter nach links auf ein Firmengelände abbiegen. Beim Rangieren holte er aber zu weit nach rechts aus, wodurch der Anhänger von der Fahrbahn abkam und an einer Böschung auf die Seite kippte.

 In der Folge wurde die Zugmaschine ebenfalls umgeworfen und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der dabei schwerverletzte Fahrer musste durch die Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit und per Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Zur Heranführung des Notarztes war der Rettungshubschrauber im Einsatz. Für die Bergung des Langholztransporters wurde eine Spezialfirma hinzugezogen. Bis zur Beendigung der Bergungsarbeiten um 23.30 Uhr war die Nüster Straße voll gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda

Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Die Corona-Pandemie hat laut der Stiftung „daHeim im Leben“ bei Bewohnern zu physischen und psychischen Problemen geführt.
Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.