Langjähriger Schulleiter verabschiedet

Flashmob zum Abschied: Schulleiter der Biebertalschule geht in den Ruhestand. Bildergalerie!

Hofbieber.Der Schulleiter der Biebertalschule, Hermann-Josef Stangier, ist am Mittwoch nach mehr als 30 Jahren als Schulleiter in den Ruhestand entlassen worden, einer der langjährigsten Schulleiter Hessens, also ein Stück Schulgeschichte.Seine weiteren Schul-Stationen waren: Vom 1. April 1984 in Rommers, Paul Gerhard Schule Hünfeld und seit 2001 die Biebertalschule Hofbieber.

Heute, passend zu den Halbjahreszeugnissen, bereiteten ihm seine 600 Schüler einen bewegenden Abschied auf dem Schulhof.Mit einem Flashmob bedankten Sie sich bei ihm mit 600 Luftballons.Sichtlich gerührt, nahm er dann das Abschiedsgeschenk stellvertretend von den Schulsprechern entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.