Laub entsorgen: Wohin mit den bunten Blättern?

+
Der Herbst ist da: Was soll mit dem gefallenen Laub passieren? Foto: Göbel

Fulda. Welche Möglichkeiten für Haus- und Grundstücksbesitzer bestehen, wenn die goldene Pracht auf dem Boden liegt, lesen Sie hier.

Fulda. Herbstzeit ist Erntezeit – aber auch die Zeit des Blätterfalls. Sturm, Regen und die ersten Nachtfröste, das typische Herbstwetter, nehmen den Bäumen ihr sommerliches Gewand und sorgen damit für viel Arbeit beim Betriebsamt der Stadt Fulda. Oberste Priorität bei der Laubbeseitigung hat die gesetzlich vorgegebene Verkehrssicherheit. "Deswegen ist Schnelligkeit wichtig, um das Laub möglichst vor dem Wintereinbruch von der Straße zu bekommen", sagt Betriebsamtsleiter Franz Helmke.

"Damit es nicht zu Rutschpartien oder gar Unfällen kommt, tun wir alles, im Rahmen unserer Möglichkeiten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind von morgens bis abends im Einsatz, um das Laub zu sammeln und ordnungsgemäß zu entsorgen."

Anlieger, die nach der Straßenreinigungssatzung der Stadt Fulda zur Reinigung der öffentlichen Verkehrsflächen entlang ihres Grundstückes verpflichtet sind, sind ebenfalls für die Laubentsorgung verantwortlich. Laub und Wind machen an Grundstücksgrenzen nicht halt, deshalb muss jeder vor seinem Grundstück reinigen. Dabei ist es egal woher das Laub stammt. Auch Laub, das vom Nachbargrundstück oder von städtischen Bäumen auf den Gehweg fällt, müssen die verantwortlichen Anwohner sammeln und entsorgen.

Doch wohin mit all dem Laub? Hier gibt es in der Stadt Fulda verschiedene Möglichkeiten, beispielsweise die Biotonne, den Reisigsammelplatz in Maberzell, Zum Sportplatz 8, sowie für Kleinmengen den Wertstoffhof in der Weimarer Straße. Hier können die Fuldaer Bürger kostenlos das gesammelte Laub anliefern. Eine weitere sinnvolle Möglichkeit für den Gartenbesitzer ist der eigene Kompost, der als ausgezeichneter und natürlicher Bodenverbesserer den biologischen Nährstoffkreislauf schließt und gleichzeitig die Bodenqualität nachhaltig verbessert. Außerdem bieten Laubhaufen wichtige Überwinterungsplätze für Igel und andere nützliche Tiere.

Für Rückfragen hat das Betriebsamt ein Servicetelefon mit der Nummer 0661/1021868 eingerichtet, und ist schriftlich unter der E-Mail-Adresse Strassenreinigung.Winterdienst@fulda.de erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weihnachtliche Artistik: Fuldaer Weihnachts-Circus mit neuem Showprogramm

Vom 21. Dezember bis zum 6. Januar gastiert der Fuldaer Weihnachtscircus wieder auf dem Fuldaer Messegelände.
Weihnachtliche Artistik: Fuldaer Weihnachts-Circus mit neuem Showprogramm

Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

40-jähriger Lauftrainer wird hervorragender Zweiter beim "Ultra Africa Race" / Beeindruckende Begegnungen 
Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

"Um die SPD ist mir nicht bange"

Fuldas SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke zur Lage ihrer Partei
"Um die SPD ist mir nicht bange"

Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

"Fulda aktuell" hat den Schriftsteller im Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain besucht / Wanderer zwischen zwei Krimiwelten
Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.