Lebhafte Lesung

Spannender Ratekrimi beim Vorlesetag mit Dr. Thomas Heiler

Fulda. Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages las in diesem Jahr Stadtarchivar und Kulturamtsleiter Dr. Thomas Heiler in der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek Fulda. Im Roman und Ratekrimi "Verrat am Bischofshof" von Harald Parigger ging es um einen Mordanschlag auf den Würzburger Bischof im Jahre 1347.

Neben der Spannung eines Kriminalfalles und der Suche nach dem Täter wurde vor allem das Leben im Mittelalter thematisiert. Dr. Thomas Heiler traf auf 40 interessierte Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule, die nicht nur wissbegierig waren, sondern mit ihrem Wissen rund um das Mittelalter den Stadtarchivar mehr als einmal überraschten.

"Star der Lesung" war eine echte Urkunde aus dem Mittelalter. Wer der Mörder war, blieb offen. Auch die Schülerin, die die Lösung wusste, verriet nichts.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Kinderporno-Verdacht: Fuldaer Bischof beurlaubt Priester

Staatsanwaltschaft Hanau ermittelt gegen Pfarrer aus Main-Kinzig-Kreis / Schon früher Anschuldigung wegen sexueller Beleidigung
Wegen Kinderporno-Verdacht: Fuldaer Bischof beurlaubt Priester

"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Coach der "SG Barockstadt" bindet sich für ein weiteres Jahr an den Verein / "In der Rückrunde voll angreifen"
"SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"  verlängert Vertrag mit Trainer Sedat Gören

Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

In einer gefälschten Nachricht eines Online-Nachrichtenportals aus Osthessen ist am Wochenende von einem angeblichen Tötungsdelikt in Gersfeld berichtet worden.
Falschmeldung über Tötungsdelikt in sozialen Medien

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.