Lehrabschlussfeier 2018: IHK ehrt die besten Prüflinge

1 von 10
Bis auf den letzten Platz gefüllt: der Saal im Gemeindezentrum Künzell
2 von 10
3 von 10
Machte den Absolventen Mut für die Zukunft: IHK-Präsident Bernhard Juchheim
4 von 10
Stolz präsentierten die frisch gebackenen Landessieger und ihre Ausbildungsbetriebe die Urkunden
5 von 10
Die TOP-10-Betriebe auf einen Blick: Da einige Prüflinge die gleiche Punktzahl erreicht haben, gibt es in diesem Jahr insgesamt 23 „TOP-10-Betriebe“
6 von 10
Deutschlandweit das beste Prüfungsergebnis im Ausbildungsberuf Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker erzielte Johannes Karl Constantin Baumann, Deutsche Telekom AG Telekom Ausbildung Hubverbund Frankfurt
7 von 10
Die Mambo Kingx umrahmten die Veranstaltung mit fetzigen Hits
8 von 10

Am gestrigen Donnerstag wurden im Gemeindezentrum Künzell die besten Absolventen von der IHK geehrt.

Künzell - „Sie können stolz sein! Denn mit der heutigen Auszeichnung ehren wir die ‚Besten‘ und deshalb sitzen Sie in der ersten Reihe.“ Mit diesen Worten begrüßte Bernhard Juchheim, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Fulda, die Prädikatsprüflinge der Lehrabschlussfeier 2018. Am 18. Oktober ehrte die IHK im Gemeindezentrum Künzell die besten Absolventinnen und Absolventen der Abschlussprüfungen in ihrem Verantwortungsbereich. 1174 Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer aus 434 Ausbildungsbetrieben legten in diesem Jahr in 113 Ausbildungsberufen ihre Abschlussprüfungen ab. 1081 bestanden ihre Prüfung, darunter 155 Prädikatsprüflinge entweder mit der Note 1 oder als Beste in ihrem Beruf. Die Ausbildungsunternehmen der besten Prüflinge wurden als „TOP-10-Betriebe“ ausgezeichnet. Unter den Prüfungsbesten waren neun Landessieger, die hessenweit die besten Prüfungen abgelegt haben

und unter diesen sogar ein Prüfungsteilnehmer mit der bundesweit besten Prüfung. Immer wieder neue Ziele setzen „Sie sind die Antwort der Wirtschaftsregion Fulda auf den Fachkräftemangel. Und deshalb war Ihre Entscheidung, eine duale Ausbildung anzufangen, die richtige“, unterstrich Juchheim. „Ihre heutige Auszeichnung zeugt von Ihrem großen Talent. Sie zeugt aber vor allem auch von harter Arbeit, einem außerordentlichen Maß an Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen“, lobte der Unternehmer die Prädikatsprüflinge. Dem Fachkräftemangel begegnen „Über 70 Prozent der Unternehmen in unserer Region – so unsere aktuelle Konjunkturumfrage – sehen den Fachkräftemangel als größte Herausforderung für die wirtschaftliche Entwicklung an. Denn ohne Fachkräfte werden wir in Zukunft die Aufträge unserer Kunden nicht erledigen können“, betonte der IHK-Präsident. Diesem Fachkräftemangel könne man nur mit Verlässlichkeit und Kontinuität in der Personalpolitik und der -akquise begegnen. Der Weg zur Fachkraft ende nicht mit dem Prüfungsergebnis der Abschlussprüfung. Bis ein junger Mensch sich zu einer eigenständig und verantwortungsvoll handelnden Fachkraft entwickelt habe, könnten bis zu zehn Jahre ins Land gehen. Berufsausbildung ist Teamarbeit. Teamarbeit innerhalb der Unternehmen und Teamarbeit im System der dualen Berufsausbildung in Berufsschule und Betrieb: Juchheim dankte allen Unternehmern, Ausbildern, Prüfern und Berufsschullehrern für ihr zum Teil jahrzehntelanges Engagement.

Gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schunck überreichte Bernhard Juchheim den besten Auszubildenden der Region Fulda sowie den „TOP-10-Betrieben“ ihre Urkunden. Die Unterhaltung der Gäste kam ebenfalls nicht zu kurz. Mit fetzigen Hits umrahmten die „Mambo Kingx“ die Veranstaltung. Für niveauvolle Unterhaltung sorgte Entertainerin Marianne Blum. Der Abend klang locker beim gemeinsamen Imbiss aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Poppenhausen: Tödlicher Unfall mit Kleintraktor

Das Unglück passierte auf seinem Hausgrundstück.
Poppenhausen: Tödlicher Unfall mit Kleintraktor

Kradunfall bei Künzell Dirlos: L 3377 bis auf weiteres voll gesperrt

Rettungsdienste sind zur Zeit an der Unfallstelle und kümmern sich um die Schwerverletzten.
Kradunfall bei Künzell Dirlos: L 3377 bis auf weiteres voll gesperrt

Unbekannte richten hohen Schaden bei Einbruch in Neuhofer Schuhhaus an

Tatzeit am Mittwoch zwischen 14 und 17.35 Uhr
Unbekannte richten hohen Schaden bei Einbruch in Neuhofer Schuhhaus an

Verkehrsunfall mit Totalschaden auf der K 140: 18-Jähriger bleibt unverletzt

Der junge Mann kam in einer Kurve von der Straße ab.
Verkehrsunfall mit Totalschaden auf der K 140: 18-Jähriger bleibt unverletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.