Lesermeinung zum RMV

Zum Fulda aktuell-Artikel Pro Bahn gegen Fahrpreiserhhungen vom 30. Dezember 2007 erreichte die Redaktion folg

Zum Fulda aktuell-Artikel Pro Bahn gegen Fahrpreiserhhungen vom 30. Dezember 2007 erreichte die Redaktion folgende Leserzuschrift

Der Grund meines Leserbriefes hat indirekt mit oben angesprochenem Thema zu tun. Zwischen den Jahren hatte meine Frau Besuch von ihrer Freundin. Diese kommt aus dem russischen Sprachraum. Was ich da hrte ist in meinen Ohren und Augen unerhrt. Die genannte Freundin fuhr mit dem Regionalexpress von Fulda nach Frankfurt. brigens das erste Mal. Durch ein Versehen setzte sie sich statt in die zweite in die erste Klasse (sehen brigens gleich aus). In Kerzell kam der Schaffner und kontrollierte die Fahrkarten. Er verwies auf die erste Klasse und verlangte eine Strafgebhr von 40 Euro (Schwarzfahrer), obwohl ein Verweis ausgereicht htte. Eine tolle Geste seitens der Bahn von einem bereifrigen Kontrolleur und die Aussage der betreffenden Person: Nie mehr Bahn. brigens: Die Fahrkarte zweiter Klasse und der Strafzettel sind noch vorhanden.

Alfons H.H.Thiede,Knzell

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Räuber verlässt Tankstelle in Grebenhain dank Gegenwehr der Angestellten ohne Beute
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

29-jähriger Fuldaer verhält sich auch gegen Bundespolizisten äußerst aggressiv 
Junger Asylbewerber in Fuldaer Bahnhofshalle attackiert

Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

40-Jähriger kommt von der Hünfelder Wigbertschule
Christian Pießnack neuer Leiter der Lichtbergschule Eiterfeld

Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 62-jährigen Vogelsberger

Mann soll auf seine von ihm getrennt lebende Ehefrau geschossen haben
Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen 62-jährigen Vogelsberger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.