Liebes-Schwindler verhaftet

Symbolbild
+
Symbolbild

Beamten der Kriminalpolizei Fulda sowie der Bereitschaftspolizei gelang es am Dienstag ein 35-jähriges Mitglied einer Bande von Betrügern festzunehmen, nachdem diese seit Oktober 2020 einen hohen fünfstelligen Bargeldbetrag von einer 66-jährigen Frau aus Fulda erbeutet hatten.

Fulda. Über eine Onlineplattform war die Frau mit einem männlichen Profil in Kontakt getreten. Durch geschicktes Vorgehen bauten die Betrüger über Wochen und Monate hinweg eine Liebesbeziehung zu der Fuldaerin auf und forderten wiederkehrend hohe Geldbeträge für angebliche Notlagen ein. Die 66-Jährige glaubte den Worten der Schwindler und überwies mehrfach Geld auf ein betrügerisch erstelltes Bankkonto.

Im März forderten die Täter die Frau schließlich auf, einen mehrstelligen Bargeldbetrag im Bereich des Bahnhofs an einen ihr unbekannten Mann zu übergeben. Die Fuldaerin wurde nach der Übergabe des Geldes misstrauisch und informierte die Polizei, die die Ermittlungen wegen Bandenbetrugs sowie Urkundenfälschung aufnahm. Als sich im Mai erneut einer der Betrüger zu einer Geldabholung am Bahnhofsvorplatz mit der Frau verabredete, nahmen die Polizisten den Mann fest.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda wurde der aus Ghana stammende Mann am Mittwoch (12.05.) einem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Fulda vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Der 35-Jährige steht im Verdacht als Bandenmitglied weitere gleichgelagerte Taten in anderen Bundesländern begangen zu haben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Seit Donnerstag können vollständig Geimpfte den Nachweis darüber per App auf das Smartphone laden lassen.
QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Sehr positive Resonanz auf Veranstaltungen des "City Marketing Hünfeld"

Mitgliederversammlung in der "Stadthalle Kolpinghaus" / Kein Frühlingsmarkt wegen Coronavirus
Sehr positive Resonanz auf Veranstaltungen des "City Marketing Hünfeld"

Kirchenmusik im Advent: Es wird leiser, aber nicht still

Interview mit dem Fuldaer Dimkapellmeister Franz-Peter Huber zur derzeitigen Situation der Kirchenmusik in der Advents- und Weihnachtszeit.
Kirchenmusik im Advent: Es wird leiser, aber nicht still

Missbrauch an Kindern: 75 Fälle im Bistum Fulda

Bistum Fulda benennt 75 Missbrauchsfälle und 29 Beschuldigte im Zuständigkeitsbereich
Missbrauch an Kindern: 75 Fälle im Bistum Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.