Liebeserklärung an seine Heimatstadt

+

Klaus H. Orth hat "Fulda zu Fuß" komplett aktualisiert. Signierstunde am 6. Dezember in der Fuldaer "Thalia"-Filiale.

Fulda. Zu einer Signierstunde mit dem Fuldaer Autor Klaus H. Orth lädt die Filiale der Thalia Universitätsbuchhandlung GmbH in der Bahnhofstraße in Fulda am Samstag, 6. Dezember 2014, zwischen 14 und 15 Uhr ein. Anlass ist die gerade erschienene komplett aktualisierte und erweiterte Neuauflage seines Buches "Fulda zu Fuß".

Darin führt der Autor dem Leser auf unterschiedlichen thematischen Spaziergängen die Schönheiten und sympathischen Eigenheiten der Stadt und ihrer Umgebung vor Augen. Mit Fotografien und Texten weist er Wege, die zu Bonifatius und ins Mittelalter führen, die barocke Pracht aufscheinen lassen und fürstliche Freuden versprechen. Er entführt zu den stillen Oasen der Stadt und gibt Tipps zum Bummeln und Genießen. Für die Neuauflage hat Klaus H. Orth seine persönliche Liebeserklärung an Fulda um einen zusätzlichen Spaziergang erweitert. Auch dieser hält für Bewohner und Besucher der Stadt viele Überraschungen bereit. Denn das Bonus-Kapitel folgt den Spuren von Wilhelm Friedrich von Oranien-Nassau, der von 1802 bis 1806 in Fulda regierte und später erster König der Niederlande wurde – eine spannende Brückenfigur zwischen Tradition und Moderne, der man sich auf diesem neuen Spaziergang Schritt für Schritt nähern kann.

**********

Klaus H. Orth: Fulda zu Fuß – Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken. Kombinierter Bild- und Textband im Broschur-Format. 176 Seiten.12,80 Euro. Societäts-Verlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Rund 60 Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und sorgten für Sicherheit bei der Traktoren-Demo in Fuldas Innenstadt.
Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Rund 200 Gäste kamen zum traditionellen Empfang auf die Wasserkuppe.
Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ärger verursachte ein 21 Jahre alte Mann aus Bad Salzschlirf am Dienstagabend im Fuldaer Bahnhof.
Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.