Liegen voll im Plan

Fulda. Zufrieden hat sich Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld mit dem erreichten Stand bei der Schaffung von Betreuungspltzen insbeso

Fulda. Zufrieden hat sich Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld mit dem erreichten Stand bei der Schaffung von Betreuungspltzen insbesondere fr Kinder im Alter von unter drei Jahren geuert.

Obwohl der Betreuungsbedarf im Landkreis Fulda aufgrund der strker ausgeprgten familiren Strukturen geringer sei als in stdtischen Ballungsrumen, werde ein ausreichendes Angebot in entsprechenden Einrichtungen sowie bei Kindertagespflegepersonen vorgehalten. Jeder, der einen Betreuungsplatz sucht, findet diesen in der Regel auch.

Nach den Ausfhrungsbestimmungen zum Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch wurde der Rechtsanspruch fr eine bedarfsgerechte Versorgung vom Jugendhilfetrger auf die einzelnen Kommunen bertragen, wobei der Gesetzgeber eine bergangsfrist bis zum 1. Oktober 2010 zur Schaffung der notwendigen Betreuungspltze einrumt. Weiterhin sind aber die Jugendhilfetrger fr die Gesamtplanung verantwortlich. Das heit, sie mssen eine jhrliche Meldung ber den Ausbaustand abgeben und eine Bedarfsanpassung vornehmen.

Gutes Angebot fr unter Dreijhrige

In seiner letzten Sitzung hat der Kreisausschuss Zwischenbilanz gezogen und entsprechend der gesetzlichen Vorgaben den Beschluss fr die Ausbaustufen in den kommenden Jahren gefasst. Dem liegen die aktualisierten Planungen der kreisangehrigen Stdte und Gemeinden zu Grunde. Um sie in ihrer Verantwortung fr eine bedarfsgerechte Betreuung zu untersttzen, stellte der Landkreis Fulda den Kommunen im vergangenen November Einwohnerzahlen fr die unter 27-jhrigen als Prognose-Modell der Bevlkerungsentwicklung zur Verfgung.

In der Kreisausschusssitzung konnte Dr. Wingenfeld das uerst positive Ergebnis vermelden, dass bei den unter Dreijhrigen die fr 2008 angedachte Ausbaustufe bereits zum 31. Dezember 2007 erreicht wurde. Danach waren ursprnglich 210 Pltzen fr Kinder im Alter unter drei Jahren und 500 Pltzen fr Kinder im schulpflichtigen Alter vorsehen Tatschlich gab es zum Stichtag 262 Pltze fr unter Dreijhrige in Einrichtungen. Zustzlich boten 78 Tagespflegepersonen insgesamt 280 Pltze an, wovon sich etwa 180 dieser Alterstufe zurechnen lassen.

Noch Nachholbedarf bei Schulkindern

Nach Aussage des Ersten Kreisbeigeordneten resultiert dieses Ergebnis auch aus der Tatsache, dass das Thema Kinderbetreuung in der ffentlichkeit immer mehr an Bedeutung gewinne. Dabei gelte das Hauptaugenmerk vorrangig den unter Dreijhrigen. Hingegen gestalte sich die Betreuungssituation fr Schulkinder schwieriger, wobei der Bedarf im Landkreis Fulda geringer als bisher angenommen sei. Das Engagement von Elterninitiativen vor allem an Grundschulen stelle, so Dr. Wingenfeld, einen wesentlichen Baustein in der Betreuungslandschaft dar.

Durch unterschiedliche Betreuungsformen wie altersbergreifende Kindergartengruppen, speziellen Hort-Angebote fr Schulkinder oder aber eine zunehmende Zahl von Tagesmttern sei es mglich, den vorhandenen Bedarf zu decken und auch individuelle Wnsche zu bercksichtigen, unterstreicht der Erste Kreisbeigeordnete. Zudem werde sich die Zahl der vorhandenen Pltze in der Kindertagespflege durch bereits abgeschlossene und weitere geplante Qualifizierungsmanahmen schon in diesem Jahr um nochmals rund einhundert erhhen.

Vorhandener Bedarf entscheidend

Die bisherigen Erfahrungen zeigten, dass der angenommene Bedarf auch vor dem Hintergrund zurckgehender Kinderzahlen eher zu hoch angesetzt sei. Von daher drfe beim Ausbau von Betreuungseinrichtungen nicht die Betreuungsquote bezogen auf die Gesamtbevlkerung allein als Mastab dienen. Es msse vielmehr nach dem tatschlichen Bedarf gefragt werden, der im Landkreis Fulda wegen seiner lndlichen Struktur geringer sei. Insgesamt sind wir mit dem erreichten Ergebnis zufrieden, zumal es sich in den kommenden Jahren weiter verbessern wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

CDU nominiert Mark Henkel als Bürgermeisterkandidat für Dipperz

Überwältigende Mehrheit für 44-jährigen Rechtsanwalt
CDU nominiert Mark Henkel als Bürgermeisterkandidat für Dipperz

Fulda: 67 jähriger Mann von Traktor überrollt

Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst behandelt und schwer verletzt ins Klinikum Fulda gebracht.
Fulda: 67 jähriger Mann von Traktor überrollt

Unfall mit vollbesetztem Reisebus im Altkreis Hünfeld: Niemand verletzt

Vermutlich alkoholisierter Pkw-Fahrer hatte zwischen Malges und Leibolz nicht die Vorfahrt des Reisebusses beachtet 
Unfall mit vollbesetztem Reisebus im Altkreis Hünfeld: Niemand verletzt

EDEKA Hahner feiert Firmenjubiläum mit großer Abendgala

Am Samstagabend feierte die Familie Hahner  50 Jahre EDEKA Hahner mit einer großen Abendgala.
EDEKA Hahner feiert Firmenjubiläum mit großer Abendgala

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.