Linke.Offene Liste fragt nach Hintergründen

Fulda. Groer ffentlicher Druck hat nun dazu gefhrt, dass der Klinium Chef seinen Posten aufgibt. Oberbrgermeister Mller

Fulda. Groer ffentlicher Druck hat nun dazu gefhrt, dass der Klinium Chef seinen Posten aufgibt. Oberbrgermeister Mller ist erleichtert, dass Schad diesen Entschluss gefasst hat und schickt auch gleich noch eine Lobesrede auf seine Verdienste hinterher.

Die Linke.Offene Liste stellt fest, dass durch diesen Schritt nichts aufgedeckt werde und die Strukturen der Aktiengesellschaft, die zu den gemeingefhrlichen Zustnden gefhrt htten nicht angegriffen wrden.

Nichts sei davon zu hren, dass die Mitarbeiter erst ber die Legionellengefahr informiert wurden, als der Festakt zur Erffnung des neuen Diagnostikzentrums "ber die Bhne" gebracht war, nichts ber die Wasserchlorierungsanlage, nichts ber die nicht ausreichende Wassertemperatur, die urschlich fr die Legionellenversuchung sein kann, nichts zu den Sparmanahmen, die nicht nur Schad zu verantworten habe, sondern auch vom Aufsichtsrat gefordert oder zumindest abgesegnet wurden.

Somit stehe der gesamte Aufsichtsrat in der Kritik, der die Situation verursacht habe. Es helfe hierbei nicht, Kpfe auszutauschen und das Prinzip der Aktiengesellschaft, das fr die Zustnde verantwortlich sei, einfach weiterlaufen zu lassen. Die angebotenen Konsequenzen reichen der Linken.Offenen Liste nicht aus.

Notwendig sei eine Aufarbeitung der Ursachen in der ffentlichkeit und unter Einbeziehung der gewhlten Stadtverordneten in einer mglichst schnellen ffentlichen Sondersitzung des Sozialausschusses des Stadt Fulda, sowie eine auerordentliche zeitnahe Stadtverordnetenversammlung.

Wrden sich die Mehrheitsfraktionen dem verweigern, zeige dies deutlich, da Transparenz und gesundheitliche Sicherheit in der bestehenden Rechtsform der Aktiengesellschaft nicht mglich sei. Bislang htten Oberbrgermeister Mller (CDU) und Aufsichtsratsmitglied und Landtagsdirektkandidat Reiner Gtz (SPD) dies selbst besttigt, indem sie Ausknfte zu Aufsichtsratsangelegenheiten verweigert htten. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Was passiert eigentlich mit den Telefonzellen?
Fulda

Was passiert eigentlich mit den Telefonzellen?

Auch in Fulda entdeckt man hin und wieder mal eine alte Telefonzelle. So auch an der Ecke Kurfürstenstraße/Sturmiusstraße. Doch wer benutzt so eine Telefonzelle …
Was passiert eigentlich mit den Telefonzellen?
Interview mit Bundestagsneuling Jürgen Lenders (FDP)
Fulda

Interview mit Bundestagsneuling Jürgen Lenders (FDP)

Seit 25 Jahren ist Jürgen Lenders politisch aktiv, seit 13 Jahren vertritt er für die FDP die Region Fulda im Hessischen Landtag. Jetzt hat er es geschafft und zieht in …
Interview mit Bundestagsneuling Jürgen Lenders (FDP)
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit
Fulda

Erinnerungen an eine glückliche Kindheit

Interview mit der in Fulda aufgewachsenen Schauspielerin Valerie Niehaus
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit
SoberGuides helfen ehrenamtlich Betroffenen und deren Angehörigen
Fulda

SoberGuides helfen ehrenamtlich Betroffenen und deren Angehörigen

Als ehrenamtliche Begleiter beim Weg aus der Sucht sind seit Kurzem so genannte „SoberGuides“ (frei übersetzt mit „Gefährten in die Nüchternheit“) auch in unserer …
SoberGuides helfen ehrenamtlich Betroffenen und deren Angehörigen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.