"Lions Club Fulda Bonifatius" spendet 5.987 Euro  

Stolzer Betrag für "Leben und Arbeiten in Neuhof" / Erlös von Konzert mit "all inklusive" 

Fulda/Neuhof - Der "Lions Club Fulda Bonifatius", vertreten durch seinen Präsidenten Uli Herrmann, sowie Clubbeauftragte Anita Burck, fand sich vor dem Neuhofer Gemeindezentrum ein, um die Spende aus dem Konzerterlös in Höhe von 5.987 Euro an den Verein „ Leben und Arbeiten in Neuhof“ zu übergeben, aber auch um allen zu danken, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben.

Die Spendensumme resultiert aus dem Benefizkonzert mit der Bigband „all inklusive“, das der Club am 26. April   im Rahmen des Neuhofer Kulturprogramms veranstaltete. Die zweite Show- und Partytime mit „all inklusive“ kann man wieder als einen vollen Erfolg verbuchen.

Auch Dirigent Jan Blum und Saxofonist Jakob Brehler sprachen von einem Event, dass noch lange nachklingen wird. Der Erste Vorsitzende des Vereins, Andre Literski, nahm mit Bürgermeister Heiko Stolz die Spende dankend entgegen und machte noch einmal deutlich, dass der erst kürzlich gegründete Verein noch viel bewegen möchte und sich über jede Unterstützung freue.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Die Grippesaison 2019 startet lokalo24 hat mit dem Gesundheitsexperten Jens Fitzenberger über die Grippeimpfung gesprochen.
Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Dem Leben eine neue Richtung geben

Gespräch mit Robert Betz, der am 5. November in Künzell zu erleben ist
Dem Leben eine neue Richtung geben

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.