"Lions Club Fulda Bonifatius" übergibt 3.000 Euro Konzerterlös vom "Schlitzer Schlagerherbst"

Bei der Scheckübergabe (von links) Claudia Müller, Ehrenamtliche "Das besondere Kind", Janina Künemund, erste Vorsitzende "Das besondere Kind", und Anita Burck, Präsidentin "Lions Club Fulda Bonifatius".

Der "Lions Club Fulda Bonifatius" übergab 3.000 Euro Konzerterlös vom "Schlitzer Schlagerherbst" an den Verein "Das besondere Kind".

Fulda. Im vergangenen Herbst präsentierte der Fuldaer Lions-Bonifatius in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz, den ersten „Schlitzer Schlagerherbst“. Der Mann mit der Mundharmonika, Michael Hirte, Thomas Cavazzini und Anita Burck sorgten für ein volles Haus und so konnte nun die Präsidentin des "LC Fulda Bonifatius" Anita Burck, 3.000 Euro an der Verein „ Das besondere Kind“ übergeben. Der Verein hilft Familien mit einem „besonderen Kind“ einen Weg durch den Dschungel der rechtlichen Ansprüche zu finden, vor allem im Bereich Pflegegeld und Hilfsmittelversorgung. Die betroffenen Familien bekommen Hilfestellung bei der Suche nach ambulanten Pflegediensten, sowie Informationen zu Therapieangeboten und Kontaktaufbau zur kinderhospizlichen-und kinderpalliativen Versorgung. Den Familien fehlt es oft an rechtlichem Wissen, an Kraft und Energie, ihre Ansprüche durchzusetzen. Viele Familien fühlen sich alleingelassen und überfordert und das gerade in Momenten, wo sie Unterstützung ganz dringend benötigen.  Weitere Informationen zu "Das besondere Kind" gibt es www.dasbesonderekind.com .

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gelungene Weihnachtspäckchenaktion
Fulda

Gelungene Weihnachtspäckchenaktion

„Packen Sie mit, damit es in Kinderherzen Weihnachten wird!“ so lautete das langjährige Motto der Bibelmission.
Gelungene Weihnachtspäckchenaktion

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.