Live bei den Turmfalken

Ebersburg/Thalau.Es ist keine Fernsehserie und auch kein Spielfilm, der die Schler der Grundschule Thalau wie gebannt auf den Bildschirm s

Ebersburg/Thalau.Es ist keine Fernsehserie und auch kein Spielfilm, der die Schler der Grundschule Thalau wie gebannt auf den Bildschirm schauen lsst. Es ist etwas viel Spannenderes: das Leben der schuleigenen Turmfalken - live und per Infrarotkamera direkt in das Schulgebude bertragen. Besonders interessant wird es natrlich, wenn die Brut beginnt. Je kleiner die Falken sind, desto grer ist das Interesse an ihnen", erzhlt Schulleiterin Sabine Hackspacher.

Schon seit Jahren bietet die Schule ihren zurzeit 55 Schlerinnen und Schlern ein breites Spektrum an Umweltaktivitten - von der Vogelbeobachtung bis hin zu Gartenarbeit, Walderlebnistagen oder dem Herstellen einer eigenen Salbe. Ob Ksten fr Fledermuse, Mauersegler, Schwalben, Siebenschlfer oder eben Falken - das historische Fachwerkhaus, das die Grundschule Thalau beherbergt, bietet vielen Tieren ein Zuhause und den Schlern die Mglichkeit, diese zu beobachten.

Wenn man durch die Schule geht, kann man an manchen Stellen einen Blick in Nistksten werfen, die von hinten mit Plexiglas versehen sind. Die Ksten sind neu und die Vgel meiden sie momentan noch, aber wir sind zuversichtlich, dass sie knftig gut angenommen werden und die Kinder so die Vgel unkompliziert sehen knnen." Einer dieser Ksten ist bereits bewohnt. Wenn die Kinder das Tuch, das als Sichtschutz und zur Abdunkelung dient, anheben und sich auf den dafr bereit stehenden Hocker stellen, knnen sie direkt in die Vorgnge im Nistkasten eintauchen.

Hauptattraktion ist aber natrlich die Falkenkamera. Momentan werden ihre Bilder auf einen zentralen Bildschirm bertragen, die Lehrer hoffen jedoch, dass sich dies ndern wird und die Live-bertragung aus dem Falkenhorst in die Multimedia-Ecken der vier Klassenrume ausgeweitet werden kann. So htten die Schler die Mglichkeit, die Falken jederzeit im Hintergrund zu beobachten, und wir knnten mit allen Schlern zuschauen, wenn etwas Besonderes passiert", uert die Direktorin ihren Wunsch. Falkenbabys werden mit lebendigen Musen gefttert, das knnen die Kinder dank der Kamera beobachten. Und sie lernen so auch die Unterschiede zwischen den Vogelarten. Aus eigenen Beobachtungen kennen die Schler die Ernhrungsgewohnheiten verschiedener Vgel und wissen, wie sie leben oder wann sie schlpfen."

Im Schulgebude weisen bunte Plakate darauf hin, dass die Schler sich nicht nur mit Vgeln sondern mit unterschiedlichsten Tierarten auseinandersetzen. Im vergangenen Jahr war das Hauptaugenmerk auf Bienen gerichtet. Nachdem Schler, Lehrer und Eltern im Garten ein Wildbienenhaus errichtet hatten, haben sich die Schulklassen mit dieser Tierart besonders beschftigt. Neben dem Bienenhaus steht ein Lehmofen - ebenfalls selbstgebaut und bereits mehrfach angeheizt. Anlsslich unseres 100-jhrigen Schuljubilums im vergangenen Jahr haben wir uns mit der Frage befasst, wie Menschen vor 100 Jahren gelebt, gewohnt und gearbeitet haben. In diesem Zusammenhang sind das Bienenhaus und der Lehmofen entstanden. Darber hinaus haben wir ein Tipi aus Weiden gebaut", beschreibt die Schulleiterin.

Doch auch in allen anderen Schuljahren sind die Aktivitten der Schule, die in den vergangenen drei Jahren jeweils als Umweltschule ausgezeichnet wurde, breit gefchert. Der Schulgarten liefert Gemse und Kruter, die Streuobstwiese Obst, und beim Gartenfest wird alles verarbeitet. Die Kinder kochen und essen, was wir im Garten geerntet haben." Gekocht und gebacken wird stilecht ber offenem Feuer oder im Lehmofen. Darber hinaus stellen die Kinder ihre eigene Ringelblumensalbe her, gestalten Walderlebnistage oder nehmen am Thalau-Bach Wasserproben.

So unterschiedlich die Projekte auch sind, alle sollen die Schler an kologisches Wirtschaften und einen besonnen Umgang mit den Ressourcen der Natur heranfhren. Bei der Auswahl der Umweltaktivitten wird natrlich auch darauf geachtet wird, wofr sich die Kinder aktuell interessieren. Als im vergangenen Jahr die Falkenkamera installiert wurde, besuchte ein Falkner die Schule und beantwortete den Schlern alle Fragen, die sie ber den Greifvogel hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Fulda

Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen

Der Benzinpreis nähert sich historischem Hoch: Ein Klartext von Redaktionsvolontärin Martina Lewinski.
Klartext: Die Spritpreise steigen und steigen
Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“
Fulda

Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“

Mario Petry ist neuer Vertriebschef von „Förstina Sprudel“
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
Fulda

350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Offroad-Messe auf 100.000 Quadratmetern mit Stargast Joey Kelly findet vom 21. bis 24. Oktober in Bad Kissingen statt.
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
„Glasarche“ ist an Point Alpha angekommen
Fulda

„Glasarche“ ist an Point Alpha angekommen

Die Verantwortung für den Schutz und Erhalt der Natur über Ländergrenzen hinweg in die Hand nehmen: Mit rund 100 Gästen, darunter Thüringens Ministerpräsident Bodo …
„Glasarche“ ist an Point Alpha angekommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.