Lokführer verhindert Zusammenprall mit Auto

Am Samstag verhinderte ein aufmerksamer Lokführer einen Zusammenprall mit einem Auto in Eichenzell.

Eichenzell - Glimpflich endete am vergangenen Samstag ein Vorfall am Bahnübergang in Eichenzell (Bürgermeister-Schlag-Straße). Eine Regionalbahn aus Richtung Fulda konnte durch eine Schnellbremsung den Zusammenprall mit einem Pkw gerade noch verhindern. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Offensichtlich fuhr der Pkw-Fahrer an der geschlossenen Halbschranke vorbei und stand mitten auf dem Übergang, als die Bahn herannahte. Der Lokführer gab sofort einen Achtungspfiff ab und leitete eine Schnellbremsung ein. Der Pkw konnte den Bahnübergang noch rechtzeitig verlassen und fuhr anschließend davon.

Der Halterin des Fahrzeuges, eine 69-Jährige aus Hünfeld, konnte bereits ermittelt werden. Die Bundespolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr" eingeleitet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenruf: Endstation Sehnsucht

Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz schreibt über die "Freuden" mit der "Deutschen Bahn".
Zwischenruf: Endstation Sehnsucht

Immer ein offenes Ohr: André Fleck ist „Ausbilder des Jahres 2018“

Der Edekaner André Fleck aus Hofbieber ist kürzlich zum Ausbilder des Jahres 2018 gekürt worden.
Immer ein offenes Ohr: André Fleck ist „Ausbilder des Jahres 2018“

Klartext: Über alle Ma(a)ßen

Redakteur Christopher Göbel denkt über den Fall Maaßen, die damit verbundenen Spitzenpolitiker und die allgemeine Glaubwürdigkeit der Politik nach.
Klartext: Über alle Ma(a)ßen

Wegen Vorfahrtnahme: Zwei kaputte Autos in Hosenfeld

Zu einem Unfall kam es am Freitagabend in Hosenfeld. Beteiligt waren zwei Wagen. Eine Frau wurde leicht verletzt.
Wegen Vorfahrtnahme: Zwei kaputte Autos in Hosenfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.