AWO Lounge-Gespräche - Neue Kraft für gute Pflege

+
Psychotherapeutin Christa Diegelmann, Sprachtrainerin Sandra  Mantz und Comedian Felix Gaudo referieren bei den „AWO Lounge-Gesprächen“ für Pflegekräfte und Pflegeschüler. 

Drei Themen - drei Vorträge - drei Referenten: bei den "AWO Lounge-Gesprächen" können interessierte Pflegekräfte auf unterhaltsamer Art und Weise etwas für sich selbst tun.

Fulda. „Wenn es den Mitarbeitern gut geht, geht es den Bewohnern gut. Geht es den Bewohnern gut, geht es unseren Mitarbeitern gut“, fasst Sigrid Wieder von der „AWO Nordhessen“ die Unternehmensphilosophie zusammen. Die Pflegekräfte der Einrichtung aber auch Kräfte aus anderen Häusern sollen gestärkt werden. „Dafür möchten wir ihnen die Möglichkeiten für neue Sichten auf den Arbeitsalltag und Instrumente für die Arbeit an die Hand geben“, erklärt Wieder.

Mit einem neuen Konzept unter dem Motto „Das bin ich mir wert! Neue Kraft für gute Pflege“ spricht die „AWO Nordhessen“ Pflegekräfte an, die etwas für sich selbst tun wollen. Die „AWO Lounge-Gespräche“ bieten interessierten Pflegekräften und Pflegeschülern Vorträge von hochkarätigen Referenten in entspannter Atmosphäre. Jedes Loungegespräch steht unter einem anderen Motto.

Am Mittwoch, 10. April, starten sie mit der Psychotherapeutin Christa Diegelmann. Unter dem Motto „Wohl-Tun – Was bringt uns neue Energie?“ wird sie einen Vortrag mit dem Titel „Mit Achtsamkeit und Lebensfreude gesund bleiben“ halten.

Am 17. Juni folgt der Vortrag von Sprachtrainerin Sandra Mantz mit dem Thema „Sprich, damit ich dich sehe, Profi“ und steht unter dem Motto „Wort-Schatz – Wie können Worte uns stärken?“.

Zum Abschluss der drei ersten „AWO Lounge-Gespräche“ wird Comedian und Moderator Felix Gaudo am 29. August unter dem Motto „Wandel – mit Humor“ zum Thema „Unseren Humor pflegen“ referieren.

„Alle drei Vortragsthemen haben unmittelbar mit der ,AWO’ zu tun“, so Wieder. „Denn bereits die Mitarbeiter der ,AWO’ erleben, wie wohltuende Worte das Wohlbefinden im Alltag stärken“, erklärt Frank Fladung, Einrichtungsleiter des „AWO Seniorenwohn- und Pflegezentrum Petersberg“. Und Susanne Fladung, Einrichtungleiterin „AWO-Altenzentrum Fulda“, fügt an: „Unsere Veranstaltungen sind offen für alle Pflegekräfte – gerne lernen wir neue Kolleginnen und Kollegen kennen.“

Die kostenlosen Abende beginnen jeweils um 18 Uhr und finden im „AWO-Altenzentrum Fulda“, Bonhoeffstraße 4, statt. Nach den Vorträgen sind die Teilnehmer noch zu einem lockeren fachlichen Austausch eingeladen. „Die Arbeitskraft der Pflegenden ist unser Schatz und wir stärken diese mit vielerlei Initiativen – so wie jetzt mit unserem neuen Gesprächsformat ,AWO Louge-Gespräche’ zu dem wir herzlich einladen“, sagt die Einrichtungsleiterin.

Um eine Anmeldung zu den Vortragsveranstaltungen wird unter der Telefonnummer 0661/96430 oder per E-Mail an info16@awo-nordhessen.de gebeten.
Weitere Informationen gibt es unter https://www.awo-nordhessen.de/senioren/pflegeheime/fulda/aktuelles-2/pflege-kraft-staerken.html

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dem Leben eine neue Richtung geben

Gespräch mit Robert Betz, der am 5. November in Künzell zu erleben ist
Dem Leben eine neue Richtung geben

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommunikativer Kandidat: Benjamin Tschesnok im Gespräch

Der einzige Hünfelder Bürgermeisterkandidat Benjamin Tschesnok spricht über Familie, Pläne und die Kommunalpolitik.
Kommunikativer Kandidat: Benjamin Tschesnok im Gespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.