Lukullischer Genuss für Gutes: 2.000 Euro für die "Aids-Hilfe Fulda"

+

Fulda. Bei ihrem Benefiz-Dinner zu "25 Jahre Aids-Hilfe Fulda" gab es Essen und Musik im "Museumscafé".

Fulda. Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der  "Aids-Hilfe Fulda" engagierte sich am vergangenen Freitag das "Museumscafé" mit der "Sternekantine" in großartiger Art und Weise. Den Gästen wurde ein Fünf-Gänge-Menü der Spitzenklasse präsentiert.

Das "Museumscafé"-Team um Christa und Jonas Sporer verwöhnte die Gäste mit edlen Speisen. Dafür wurden von ihnen die Sponsoren "GROMA" und "Vinum" in Fulda gewonnen, so dass der Eintrittspreis des Benefizessens in vollem Umfang der "Aids-Hilfe" zu Gute kommt. Ein weiteres Beitrag für den guten Zweck war, dass das Personal der "Sternekantine" ebenfalls ohne Entlohnung gearbeitet hatte.

So konnten Christa Sporer und das "Sternekantine"-Team der "Aids-Hilfe Fulda" am Ende des gelungenen Abends einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro überreichen, den stellvertretend Hermann-Joseph Hahn, Vorstandsmitglied der "Aids-Hilfe", entgegen nahm.

Als "Zwischenmahlzeit" hat sich die "Aids-Hilfe" präsentiert. Zunächst hatte die HIV-infizierte Angelika einen Einblick in ihr Leben mit HIV gegeben. Die hauptamtliche Mitarbeiterin Susanne Maul erläuterte ihren professionellen Umgang in der Beziehungsarbeit mit Menschen mit HIV und Aids. Heike Maul, Vorstandsmitglied der "Aids-Hilfe", hob im Zusammenhang mit der Entwicklung um HIV noch einmal das Thema Stigmatisierung hervor.

Abgerundet wurde der Abend vom "Georg Wagner Trio  Strings and Vibes", die mit "Modern Jazz" und Latin-Jazz-Standard-Adaptionen einen Beitrag zur Unterhaltung geleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Das" Gesicht der Sparkasse Fulda
Fulda

"Das" Gesicht der Sparkasse Fulda

Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Alois Früchtl geht zum Jahreswechsel in den Ruhestand
"Das" Gesicht der Sparkasse Fulda
Automarkt: Nachfrage wird stetig besser Fragen an Peter Enders
Fulda

Automarkt: Nachfrage wird stetig besser Fragen an Peter Enders

Wie beurteilt Peter N. Enders, Geschäftsführer der Fuldaer Unternehmensgruppe „Krah & Enders“ die Situation?
Automarkt: Nachfrage wird stetig besser Fragen an Peter Enders
Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert
Fulda

Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert

Anton, Michael und jetzt Christoph Möller waren und sind in verantwortungsvoller Feuerwehrposition in Petersberg
Familie Möller: Seit Generationen für den Petersberger Brandschutz engagiert
Werden auch heute Tausende die Rhön und den Vogelsberg stürmen? 
Fulda

Werden auch heute Tausende die Rhön und den Vogelsberg stürmen? 

Am Samstag jedenfalls ging nichts mehr, viele Autos blieben stecken
Werden auch heute Tausende die Rhön und den Vogelsberg stürmen? 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.