1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Die Macht erwacht um Mitternacht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christopher Göbel

Kommentare

null
© Lokalo24.de

„Episode VII” der „Star Wars”-Reihe läuft in der ersten Minute des Donnerstages im CineStar Fulda an: Die Spannung steigt...

Fulda. Seit Monaten fiebern die Fans dem neuen "Star Wars”-Film "Das Erwachen der Macht” entgegen. Und noch vor dem Weihnachtsfest hat das Warten ein Ende. In der Nacht zu Donnerstag, 17. Dezember, um 00.01 Uhr startet das große "Star Wars”-Spektakel im "CineStar Fulda”.

Echte Fans können ab dieser Nacht in Kooperation mit "Cosmo Lasertag” ein "Star Wars”-Spiel spielen und mit Laserpistolen, die wie Waffen aus dem Film aussehen, auf eine Leinwand schießen. Den besten Schützen winken Preise des "CineStar” und von "Cosmo Lasertag”.Zudem wird ein kleiner "R2D2” -Roboter von "Toy Palace” durch das Kino-Foyer rollen und die Fans begrüßen.

"Star Wars – Das Erwachen der Macht” ist der siebte Film der Weltraum-Saga, deren Erfolgsgeschichte im Jahr 1977 mit "Krieg der Sterne” begann. "Das Imperium schlägt zurück” (1980) und "Die Rückkehr der Jedi-Ritter” (1983) folgten innerhalb der Original-Trilogie des Drehbuchautors, Regisseurs und Produzenten George Lucas. Die Prequel-Trilogie mit "Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung”, "Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger” und "Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith” folgte 1999, 2002 und 2005.

Und auch ab "Das Erwachen der Macht” ist der erste Film der Sequel-Trilogie, die die Fans der Reihe bis 2019 in Atem halten wird. Der in dieser Woche in Deutschland startende Film ist der erste, der nicht mehr unter der Ägide von "Lucasfilm” steht. Denn nachdem George Lucas bekanntgegeben hatte, nach den ersten sechs Episoden keinen weiteren Film mehr zu drehen, hat sich die "Walt Disney Company” um die Rechte beworben – und sie gekauft.

Nach der Rückkehr der Jedi-Ritter und der Vernichtung des zweiten Todessterns vor 30 Jahren ist es den guten Mächten noch immer nicht gelungen, das Böse endgültig zu besiegen. Das Imperium wurde durch die "Erste Ordnung” abgelöst, eine weiterhin diktatorische Organisation. Rey (Daisy Ridley), die auf dem Wüstenplaneten Jakku lebt, kennt sich mit den Vorgängen nicht aus, bis sie Finn (John Boyega) kennenlernt. Dier gehörte früher den Sturmtruppen an. Finn beging aber Fahnenflucht und half dabei, den Piloten Poe Dameron (Oscar Isaac) zu befreien. Diese drei geraten ins Visir des dunklen Kylo Ren (Adam Driver), der dem mächtigen Supreme Leader Snoke (Andy Serkis) untersteht. Snoke will die böse Mission beenden, die der tote Darth Vader damals begonnen hat.

Eine Flucht beginnt, bei dem das Helden-Trio zwischen den Kampfhandlungen der Ersten Ordnung und des Widerstandes gerät. Unterstützung erfahren Rey, Finn und Poe vom legendären Helden Han Solo (Harrison Ford) und Generalin Leia (Carrie Fisher” – die in diesen Rollen bereits beim allerersten "Krieg der Sterne” auf der Leinwand erschienen.

"Star Wars –Das Erwachen der Macht” ist 136 Minuten lang und ab zwölf Jahren freigegeben. Regie führte J. J. Abrams, der mit Kathleen Kennedy und Bryan Burk auch die Produktion übernahm. Wie bei allen vorangegangenen "Star Wars”-Filmen stammt die Musik auch dieses Mal aus der Feder von John Williams. Gedreht wurde hauptsächlich in den "Pinewood”-Studios in Großbritannien.

Und so möge die Macht mit Dir sein – auch im siebten Teil der erfolgreichsten Film-Saga aller Zeiten.

Auch interessant

Kommentare