Mädchen auf Spielplatz in Fulda unsittlich berührt: Phantombild veröffentlicht

+

Kripo Fulda erbittet Hinweise auf Vorfall am 5. Juni 

Fulda - Wie von der Polizei bereits am 8. Juni berichtet, hat ein Unbekannter am Freitagabend, 5. Juni,  gegen 18 Uhr, ein zehnjähriges Mädchen auf einem Kinderspielplatz in der Oberglogauer Straße in Fulda angesprochen und unsittlich im Bereich ihrer Brust berührt. Daraufhin flüchtete das Mädchen nach Hause und verständigte die Polizei.

Der Tatverdächtige soll zwischen 25 und 30 Jahre alt, schlank und etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine helle Hautfarbe, einen kurzen Kinnbart, blaue Augen und ein Nasenpiercing.

Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Jacke und schwarzen Gummihandschuhen. Auf seinem Kopf trug er eine schwarze Basecap.

Die Fuldaer Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder Hinweise auf den unbekannten Mann geben können.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda

Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Die Corona-Pandemie hat laut der Stiftung „daHeim im Leben“ bei Bewohnern zu physischen und psychischen Problemen geführt.
Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.