1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Malteser fahren mit Erdgas

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Der Malteser Hilfsdienst mit seinem Standort im Mally-Khn-Haus am Aschenbergplatz in Fulda hat krzlich zwei erdgasbetriebene VW Cad

Fulda. Der Malteser Hilfsdienst mit seinem Standort im Mally-Khn-Haus am Aschenbergplatz in Fulda hat krzlich zwei erdgasbetriebene VW Caddys fr den Fahrdienst angeschafft. Diese sind nun rund um die Uhr bei den zahlreichen Fahrten im Einsatz. So herrscht dort besonders morgens um 7 Uhr Hochbetrieb: Wie in einem Bienenstock schwrmen rund 60 Mitarbeiter durch das Gebude. Sie holen sich alle ein Fahrzeug, um die Menschen in ihre Tageseinrichtungen oder bei Krankenfahrten zum Arzt zu bringen erlutert Thomas Peffermann, Geschftsfhrer des Malteser Hilfsdienstes Fulda. Die Fahrzeuge werden dazu teilweise so umgebaut, dass darin behinderte Menschen oder Rollstuhlfahrer in ihre Tagesbetreuungen und Einrichtungen gebracht werden knnen. Wert legt Peffermann dabei besonders auf einen sicheren und bequemen Transport - deshalb bekommen alle Mitarbeiter eine grndliche Einweisung und regelmige Schulungen sichern die Qualitt.

Die Malteser befrdern am Tag rund 150 Personen, Auerdem werden im Mahlzeitendienst rund 100 Essen tglich in Fulda, Petersberg und Knzell ausgeliefert. Neben dem Mahlzeitendienst bieten die Malteser lteren Menschen einen so genannten Hausnotruf, ber den bei Bedarf per Knopfdruck Hilfe herbeigeholt werden kann. So knnen diese Menschen selbstndig in ihrer vertrauten Wohnumgebung bleiben. Flankiert wird dieses System durch einen ehrenamtlichen Besuchs- und Begleitdienst, der vor allem dazu dient, dass diese Menschen einen Gesprchspartner haben und in den eigenen vier Wnden nicht vereinsamen. Zustzlich gehrt zum Leistungsspektrum der Malteser eine integrative Schulbetreuung hier nimmt eine Betreuungsperson am Unterricht teil und hilft bei den Hausaufgaben.

Unsere Erdgas-Caddys sind vor allem im Behinderten-Fahrdienst eingesetzt so hat der eine in nur fnf Monaten bereits gut 21.000 Kilometer ohne Probleme hinter sich gebracht erlutert Reiner Borschel, Fahrdienstleiter der Maltester. Wir sind hochzufrieden die Fahrzeuge berzeugen durch Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit. Auerdem liegen die beiden Erdgastankstellen fr uns sehr verkehrsgnstig an der Maberzeller Strae und an der B 27 bei Knzell. Das nchste Fahrzeug und bei dieser Laufleistung dauert das nicht mehr so lange wird auf jeden Fall wieder ein Erdgaser sein.

Auch interessant

Kommentare