Malwettbewerb zu brandneuem Disney-Musical DIE EISKÖNIGIN

Malwettbewerb zu "Die Eiskönigin - Das Musical"
+
Szene aus dem brandneuen Musical „Die Eiskönigin“: Elsa in ihrem Eispalast. Mit „McDonald‘s“, der „reisewelt“ und FULDA AKTUELL können kreative Malerinnen und Maler eine Reise zur Vorpremiere in Hamburg gewinnen.

Mit „reisewelt“, „McDonald‘s“ und FULDA AKTUELL zur Musical-Vorpremiere von „Die Eiskönigin“ nach Hamburg fahren - weitere tolle Preise warten.

Osthessen/Hamburg. „Ich komm‘ nie mehr zurück, das ist Vergangenheit“ ist eine Zeile aus „Ich lass‘ los“, dem wohl bekanntesten Song aus dem Disney-Erfolgsfilm „Die Eiskönigin“. FULDA AKTUELL, die „reisewelt“ und „McDonald‘s“ lassen nicht los und schicken zwei Personen zur Vorpremiere des brandneuen Musicals im Februar des kommenden Jahres in das „Stage Theater an der Elbe“.

Zahlreiche Möglichkeiten

Was man dafür tun muss? Ganz einfach: Kreativ sein. Die drei Organisatoren möchten den oder die Maler/-in des schönsten Eiskönigin-Bildes belohnen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und auch in der Auswahl der Malwerkzeuge sind alle jungen und älteren Künstler frei. Buntstift, Wasserfarbe, Aquarell, digitales Zeichentablet (als Ausdruck auf Papier) – nach dem Einsendeschluss wird eine prominente Jury auswählen, welches Kunstwerk das schönste ist und wer nach Hamburg fahren darf.

Der zweite und dritte Preis sind jeweils eine „McDonald‘s Golden Card“, mit der eine Person einen Monat lang jeden Tag ein Menü in den vier „McDonald‘s“-Restaurants in Fulda, Künzell und Hünfeld genießen darf.

Abgabeschluss

Malwettbewerb zu "Die Eiskönigin - Das Musical"

Abgabeschluss der Bilder ist am Montag, 19. Oktober 2020. Wer ein kreatives „Eiskönigin“-Bild gemalt hat, kann dies in den „McDonald‘s“-Filialen in Fulda (Bahnhofstraße und Frankfurter Straße) sowie in den Restaurants in Hünfeld und Künzell abgeben. „Jedes Kind, das in den genannten Restaurants ein selbst gemachtes Bild zum Thema ,Eiskönigin‘ abgibt, um am Wettbewerb teilzunehmen, bekommt ein ,McFlurry‘ nach Wahl“, sagt „Mc Donald‘s“-Franchisenehmer Jan-Thorsten Gluth, der unter anderem diese vier Restaurants führt.

Das auf dem erfolgreichen „Disney“-Film „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ beruhende Musical wurde am 17. August 2017 in Denver uraufgeführt. Die erste Aufführung am Broadway fand am 22. März 2018 im „St. James Theatre“ statt. Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez komponierten die Musik und verfassten die Liedtexte.

Malwettbewerb zu "Die Eiskönigin - Das Musical"

Bei der Musical-Umsetzung werden die bekannten Titel und Ohrwürmer erklingen, aber auch neue Songs wurden extra für „Die Eiskönigin – Das Musical“ komponiert. Die Handlung des rund zweieinhalbstündigen Musicals ist allen „Eiskönigin“-Fans sicherlich bekannt: Elsa hat magische Fähigkeiten und lässt versehentlich den Winter über ihr Königreich Arendelle einbrechen. Um sich und die Menschheit zu schützen, flüchtet sie. Ihre Schwester Anna macht sich aber zusammen mit Kristoff, dessen Rentier Sven und Schneemann Olaf auf die Suche nach Elsa.

Musical mit Herz

Das Musical-Abenteuer steckt voller Herz, Humor und Magie. „Wir wollten Gemeinsamkeiten und Schnittpunkte finden um dem gemeinsamen Kundenkreis einen Mehrwert zu bieten. Das ist uns hier sehr gut gelungen, wie ich finde“, sagt „reisewelt“-Geschäftsführer Dennis Krug über die Kooperation mit FULDA AKTUELL und „McDonald‘s“. Krug ist Vater zweier Kinder, „deshalb kenne ich natürlich die ,Eiskönigin‘ und die Filme. Das Thema ist wirklich spannend und begeistert nicht umsonst so viele Altersgruppen“. „Die langjährige Partnerschaft von ,Disney‘ und ,McDonald‘s‘ sowie meine zwei Kinder tragen dazu bei, dass mir natürlich auch Kino-Blockbuster wie ,Die Eiskönigin‘ sehr vertraut sind. Ich mag Musicals sehr gern“, sagt Gluth von „McDonald‘s“.

Malwettbewerb zu "Die Eiskönigin - Das Musical"

„Eine Vorpremiere ist eine unglaublich spannende und aufregende Sache, nicht nur für die Besucher. Auch die Darsteller des Musicals präsentieren ,Die Eiskönigin‘ das erste Mal überhaupt vor Publikum und sind natürlich ebenfalls aufgeregt. Zusätzlich sind Kinder als Zuschauer immer ein kleines Überraschungsei. Da wird oft an Stellen gelacht, die kein Regisseur auf dem Papier hatte. Es wird sicherlich eine spannende Reise für Teilnehmer jeden Alters“, so der „reisewelt“-Geschäftsführer. Aus seiner Sicht wird die Auswahl der abgegebenen „Eiskönigin“-Bilder nicht einfach werden. „Gerade kleine Kinder machen sich da oft tolle Gedanken zu ihren Bildern, die man mitunter nicht direkt erkennt. Im Vordergrund soll in jedem Fall der Spaß stehen und den wünsche ich jetzt schon allen kleinen Künstlerinnen und Künstlern“, sagt Krug.

„Wir möchten Kinder, Jugendliche und Erwachsene motivieren, sich mit dem Thema ,Eiskönigin‘ zu beschäftigen. Der Erfolg der beiden ,Disney‘-Filme und des Musicals in den USA und England zeigt, dass Märchen in modernem Gewand mit einprägsamer Musik auch heute noch den Nerv der Zeit treffen. Wir freuen uns auf zahlreiche Bilder“, sagt Michael Schwabe, Objektleiter von FULDA AKTUELL.

Dennis Krug von der „reisewelt“, Jan-Thorsten Gluth von „McDonald‘s“ und Michael Schwabe von FULDA AKTUELL.

„Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Glück und gutes Gelingen. Jeder, der mitmacht ist ein Gewinner – und wenn es nicht für die Fahrt nach Hamburg reichen sollte, so gibt es doch wenigstens beim Erstellen der Gemälde ein Stück Normalität in Corona-Zeiten und ein leckeres Eis von ,McDonald‘s“, fügt Gluth hinzu. Es kann heute noch nicht gesagt werden, inwieweit die Covid-19-Pandemie den Spielbetrieb an den Musical-Theatern von „Stage Entertainment“ in den kommenden Monaten beeinträchtigt.

Sollte der Starttermin von „Die Eiskönigin – Das Musical“ wie geplant am 7. März 2021 bleiben, so wird auch die Vorpremiere im Februar des kommenden Jahres stattfinden. Wer die großartige Musical-Reise von „reisewelt“, „McDonald‘s“ und FULDA AKTUELL gewinnt, wird auf jeden Fall auf dem Laufenden gehalten.

Die Preise

Der erste Preis des „Eiskönigin“-Malwettbewerbs ist eine Reise für zwei Personen zur Musical-Vorpremiere im Hamburger „Stage Theater an der Elbe“ zum brandneuen Musical „Die Eiskönigin“ inklusive Busanreise, Übernachtung (27./28. Februar 2021) im „Holiday Inn City Nord Hamburg“ und Musical-Eintrittskarten. Der zweite und dritte Preis sind jeweils eine „McDonald‘s Golden Card“, mit der eine Person einen Monat lang jeden Tag ein Menü in den vier „McDonald‘s“-Restaurants in Fulda, Künzell und Hünfeld genießen darf.

Abgabeschluss der „Eiskönigin“-Bilder ist am Montag, 19. Oktober 2020 in den genannten vier „McDonald‘s“-Restaurants. Alle Kinder, die ein Bild einreichen, erhalten bei Abgabe ein „McFlurry“ nach Wahl kostenlos. Auf der Rückseite des Bildes müssen Vorname, Name, Adresse, Alter und eine Telefonnummer angegeben werden.

Malwettbewerb zu "Die Eiskönigin - Das Musical"

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

24-Jähriger aus Fulda verhält sich "extrem aggressiv und uneinsichtig"
Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

Ab Donnerstag: Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an Schulen des Kreises Fulda 

Landkreis Fulda erweitert Allgemeinverfügung im Hinblick auf Corona-Pandemie
Ab Donnerstag: Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an Schulen des Kreises Fulda 

Bischof von Fulda: Hygiene- und Abstandsregeln in Gottesdiensten haben sich bewährt

Fuldas Bischof Dr. Michael Gerber: „Verschärfte Corona-Regeln auch in Kirche konsequent beachten“
Bischof von Fulda: Hygiene- und Abstandsregeln in Gottesdiensten haben sich bewährt

An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Hintergründe sind laut Polizei derzeit noch völlig unklar
An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.