Marching Band sorgte für Stimmung

+

Fulda. Die Freiwillige Feuerwehr aus Bachrain hat an der traditionsreichen Kirmes am Bachrain am Sonntag zum Tanz aufgespielt.

Fulda. Gemeinsam mit der Kirmesgesellschaft und unter der Teilnahme von Bürgermeister Peter Meinecke und Pfarrer Jürgen Klein traf man sich an der Gaststätte "Zum Alten Brunnen" von wo aus man zum Festplatz am Sportplatz marschierte. Dort begann auch gleich der Einmarsch der Kirmesgesellschaft, welcher von der Marching Band musikalisch begleitet wurde. Die Polka und der traditionelle Bändertanz wurden ebenfalls von der Marching Band begleitet.Im Festzelt spielte die Marching Band dann so richtig auf. Gekleidet in Lederhosen und Dirndl heizten die Musiker den Besuchern und der Kirmesgesellschaft kräftig ein. Zu Klassikern wie "10 Meter geh’n" und dem "Kreuzberg-Lied" wurde lauthals mitgesungen. Im Anschluss ließ die Marching Band zu den bereits zum Partyrepertoire gehörenden "Mambo" und "Rock Mi" die Korken knallen. Wie auch im letzten Jahr wurde dabei auf den Tischen und im Zelt getanzt und gelacht. Bei Currywurst, Kuchen und Bier neigte sich der gelungene und vom Regen verschont gebliebene Kirmessonntag am Bachrain dem Ende entgegen.

Sie haben Interesse an der Arbeit der Marching Band? Besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter www.marchingband-bachrain.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wissen Sie eigentlich was ME/CFS ist?
Fulda

Wissen Sie eigentlich was ME/CFS ist?

Fulda aktuell hat mit Menschen die an dieser heimtükischen Krankheit leiden gesprochen.
Wissen Sie eigentlich was ME/CFS ist?
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Fulda

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Opfer eines Raubes im Bahnhof Fulda wurde gestern Vormittag (19.10.) gegen 11 Uhr eine 74-jährige Frau aus Seligenstadt.
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.