Marion Frohnapfel mit 85,1 Prozent gewählt

+
Marion Frohnapfel wird die nächste Bürgermeisterin in Nüsttal.

Nüsttal. Die einzigen Kandidatin für die Nachfolge von Hermann Trabert erreichte bei der heutigen Bürgermeisterwahl 85,1 Prozent der Stimmen.

 

Nüsttal. Marion Frohnapfel (45, CDU) tritt die Nachfolge von Hermann Trabert (CDU) in der Gemeinde Nüsttal an. Die CDU-Politzikerin, die derzeit noch den Fachbereich Schulen im Landratsamt Fulda leitet, wird die nächste Bürgermeisterin in der Gemeinde.

Mit einem überwältigenden Erfolg von 85,1 Prozent wurde die einzige Kandidatin heute bestätigt. "An sich finde ich es schon schade, dass ich keinen Gegenkandidaten hatte", sagte Frohnapfel kurz vor der Wahl im "Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch.

Dieses lesen Sie hier: Mit Herz und Sachverstand

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

Am Mittwoch kam es in Hünfeld zu einer Beschädigung an einem geparkten Fahrzeug. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

Aufgrund von Bergungsarbeiten ist derzeit die B 27 in Richtung Fulda gesperrt. Um 17.30 Uhr hatte sich zuvor bei Eichenzell ein Unfall mit drei Pkw ereignet.
B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Der LKW hatte Möbelteile gelagert, die über alle Fahrbahnen verteilt wurden.
LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Der Betrüger war auch in Osthessen aktiv. Er hatte sich nach seinen Taten ins Ausland abgesetzt.
Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.