Martin Grosch ist neuer Präsident des Lions Club Hünfeld

+
Auf dem Bild abgebildet sind von links:  Martin Ebert, Dieter Vogt, Katrin Franke-Fischer, Matthias Sauerbier, Leonhard Hering, Martin Grosch, Birgit Schmidt, Wolfgang Krieger

Der scheidende Präsident des Lions Club Hünfeld, Dr. Leonhard Hering, übergab turnusgemäß das Amt an seinen Nachfolger Martin Grosch.

Hünfeld - Im Rahmen der Übergabefeier in der Aha-Gastronomie ließ der zukünftige Past-Präsident, Dr. Leonhard Hering, sein Amtsjahr als Präsident noch einmal Revue passieren. Er berichtete von den Activities, die durchgeführt wurden: Bücherbasar am Martinsmarkt, Lions-Adventskalender, Calvados-Hütte am Adventsmarkt zusammen mit dem Leo-Club Hünfeld, Fahrradbasar, Leo-Lions-Service-Day vor dem Haune-Center, bei dem die Lions über Diabetes-Früherkennung und Prävention informierten und gemeinsam mit den Leos Lebensmittel-Spenden für die Hünfelder Tafel sammelten. Die eingenommen Gelder wurden zum größten Teil wieder im Hünfelder Raum verteilt. So wurden Projekte an Schulen im Altkreis Hünfeld wie Klasse 2000, Lions Quest und Digitale Helden unterstützt.

Eine größere Summe erhielten die Hünfelder Tafel und der DRK-Ortsverband Hünfeld. Auch die Seniorenheime und bedürftige Einzelpersonen wurden mit Spenden bedacht. Überregional floss im Rahmen des RTL-Spendenmarathons 2018 Geld in ein Projekt für eine Kinder-Augenklinik in Kamerun und zu Beginn dieses Jahres in einen Fond vom Hilfswerk Deutscher Lions für die Unwetterkatastrophe in Mosambik. Dr. Hering konnte danach mit Martin Fischer und Mark Rieger zwei neue Mitglieder im Lions Club Hünfeld begrüßen. Bevor Dr. Hering das Wort an seinen Nachfolger übergab, dankte er allen Vorstandskollegen und allen Clubmitgliedern, die ihn in seinem Präsidentschaftsjahr durch die Ausrichtung eines Clubabends bzw. bei der Organisation und Durchführung der Activities unterstützt haben. Besonders geehrt wurden hierbei die Clubmitglieder Katrin Franke-Fischer und Martin Ebert, die, unterstützt von ihren Ehepartnern, einen besonders großen Beitrag zu einem erfolgreichen Lionsjahr geleistet haben. Geehrt wurde auch das Clubmitglied Elmar Zuspann für seine 35-jährige Mitgliedschaft im Lions Club Hünfeld. Als Motto für sein Amtsjahr stellte der neue Lions-Präsident Martin Grosch „International und Regional“ vor.

Die traditionellen Veranstaltungen des Clubs will er mit weiteren Begegnungsabenden beibehalten. Das Programm beinhaltet unter anderem einen Besuch der Sonderausstellung „Das kirchliche Entjudungsinstitut" im Lutherhaus, Eisenach inkl. Besuch des historischen Weihnachtsmarktes auf der Wartburg sowie der Besuch des Adventskonzerts "Goldener Bläserglanz und vokale Festtagsfreuden". Daneben wird der Lions Club wieder die jährlich stattfindenden Activities durchführen. Herr Grosch hebt hervor, dass Lions als weltweite Service-Organisation mehr als 1,4 Mio. Mitglieder hat. Nur die enorme Anzahl der Mitglieder ermöglicht es Lions, wirkungsvolle Hilfe zu leisten. Auch die Jumelage mit Clubs anderer Länder ist sehr wichtig, um diesen Internationalen Gedanken bewusst werden zu lassen. Wenn am 23.Mai 2020 der Lions Club Gillingham seine 50. Charterfeier begehen wird, wird eine Delegation aus Hünfeld nach England reisen. Die regionale Unterstützung der bisherigen Programme Hünfelder Tafel, Klasse 2000, digitale Helden, etc. wird auch im nächsten Lionsjahr verstärkt im Fokus stehen. Darüber hinaus werden mit weiteren Spendengeldern die Hünfelder Sorgenkinder verstärkt unterstützt. Deren ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen seit mehr als 40 Jahren im Altkreis Hünfeld ca. 40 Familien mit psychisch, geistig und/oder körperlich beeinträchtigten Kindern im Alter bis 21 Jahre. Nach den kurzweiligen Ansprachen des alten und des neuen Präsidenten endete der offizielle Teil und es ergaben sich weitere gute Gespräche an dem schönen langen Sommerabend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Die Grippesaison 2019 startet lokalo24 hat mit dem Gesundheitsexperten Jens Fitzenberger über die Grippeimpfung gesprochen.
Grippesaison startet: Wer sollte sich wann impfen lassen?

Dem Leben eine neue Richtung geben

Gespräch mit Robert Betz, der am 5. November in Künzell zu erleben ist
Dem Leben eine neue Richtung geben

"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Redaktionsgespräch mit Trainer Sedat Gören und Torjäger Dominik Rummel von der "SG Barockstadt Fulda-Lehnerz"
"Drei Punkte sind immer unser Ziel"

Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt beschäftigt sich mit dem Thema bargeldloses Bezahlen.
Klartext: Nur Bares ist Wahres?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.